Catharine Parr Traill

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Catharine Parr Trail (* 1802)

Catharine Parr Traill (geborene Catharine Parr Strickland; * 9. Januar 1802 in London[1]; † 29. August 1899 in Lakefield, Ontario, Kanada) war eine britisch-kanadische Schriftstellerin und Botanikerin.

Nach ihrer Heirat 1832 mit Thomas Traill wanderten sie nach Kanada aus. Ihr Mann, der als Offizier aus den Napoleonischen Kriegen zurückkehrte, hatte Anspruch auf kanadisches Siedlungsland. Sie siedelten nahe Peterborough (Ontario) (Oberkanada).

In Kanada setzte Traill, die schon in ihrer Jugend Kinderbücher geschrieben hatte, ihre schriftstellerische Arbeit fort. Bemerkenswert sind ihre Schilderungen des Lebens der kanadischen Siedler The Backwoods of Canada (1836) und Canadian Crusoes (1851), von denen (zumindest) ersteres auf deutsch Briefe aus den Wäldern Kanadas (1846 bereits in zweiter Auflage) erscheinen ist.
Mit Canadian Wild Flowers (1865) und Studies of Plant Life in Canada (1885) verfasste sie frühe Beschreibungen der kanadischen Flora. Ihr botanisches Autorenkürzel lautet „C.Traill“.

Nach Catharine Parr Traill ist das Catharine Parr Traill College der Trent University in Peterborough benannt.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • The Tell Tale - 1818
  • Disobedience - 1819
  • Reformation - 1819
  • Nursery Fables - 1821
  • Little Downy - 1822
  • The Flower-Basket - 1825
  • Prejudice Reproved - 1826
  • The Young Emigrants - 1826
  • The Juvenile Forget-Me-Not - 1827
  • The Keepsake Guineas - 1828
  • Amendment - 1828
  • Sketches from Nature - 1830
  • Sketch Book of a Young Naturalist - 1831
  • Narratives of Nature - 1831
  • The Backwoods of Canada - 1836
  • Canadian Crusoes - 1852
  • The Female Emigrant's Guide - 1854
  • Lady Mary and Her Nurse - 1856
  • Canadian Wild Flowers - 1868
  • Studies of Plant Life in Canada - 1885
  • Pearls and Pebbles - 1894
  • Cot and Cradle Stories - 1895
  • A view from the road. Sammlung von Kurzgeschichten. Goose Lane, Fredericton 1989
  • Afar in the forest; Or, pictures of life and scenery in the wilds of Canada. Sammelband. Chizine - Hansebooks, 2017[2]
deutsche Ausgaben
  • Briefe aus den Wäldern Kanadas. (The backwoods of Canada) Polzer, Potsdam 2000 (nach der 2. dt. Aufl. 1846) ISBN 3934535038 (= Briefe von 1832 bis 1835)
  • Übers. Peter Meier: Briefe aus den Wäldern Kanadas. Reclams Universalbibliothek No. 1306, Leipzig 1989
    • Auszug: Brief aus den Wäldern. (L'envoi) Neu-Übers. Ursula Flitner, in Frauen in Kanada. Erzählungen und Gedichte. dtv, München 1993, S. 7–21

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Catharine Parr Traill. In: Dictionary of Canadian Biography. Toronto 1979 ff., ISBN 0-8020-3142-0 (englisch, französisch).
  • Charlotte Gray: Sisters in the wilderness. The lives of Susanna Moodie and Catharine Parr Traill. Penguin Random Canada, 2008[3]
  • Carol Martin: Catharine Parr Traill, backwoods pioneer. Groundwood, Toronto 2004 (Jugendbuch)
  • Elizabeth Hopkins: The enduring legacy of Catharine Parr Traill, in Françoise Le Jeune Hg.: Legacy and contribution to Canada of European female emigrants. Peter Lang, Bern 2003, S. 115–123

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Catharine Parr Traill in der Encyclopædia Britannica
  2. vgl. online unten
  3. Verlagsangaben