Catherine Jinks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Catherine Jinks (* 1963 in Brisbane, Australien) ist eine australische Autorin von Kinder- und Jugendbüchern.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Catherine Jinks wuchs aufgrund der Anstellung ihres Vaters bei der Armee in Papua-Neuguinea auf. Nach ihrer Rückkehr nach Australien besuchte sie die Ku-ring-gai High School. Von 1982 bis 1986 studierte sie an der Universität von Sydney mittelalterliche Geschichte. Ihr erstes Buch "Pagans Crusade" wurde im Jahre 1992 veröffentlicht. Sie gewann damit den Children's Book Council of Australia (CBC). Im selben Jahr heiratete sie Peter Dockrill und zog nach Neuschottland. 1994 kehrte sie zurück nach Australien, seit 1998 lebt sie in New South Wales.

Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Catherine Jinks hat durch ihre Buchreihe "Pagan" Bekanntheit in Australien erlangt[1]. In Deutschland beruht ihre Bekanntheit auf den Science-Fiction-Büchern Teuflisches Genie [2] und Teuflisches Team [3].

Science Fiction/Phantastik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cadel Piggott[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelromane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • This Way Out, 1991
  • The Future Trap, 1993
  • An Evening With The Messiah, 1993
  • Witch Bank, 1995
  • Eye to Eye, 1998
  • Piggy In The Middle, 1998
  • What´s Hector McKerrow Doing These Days? / To Die For, 2000
  • Der Auserwählte, 2005, ISBN 3-423-62206-7, The Rapture, 2001
  • Bella Vista, 2001
  • Spinning Around, 2004
  • The Road, 2004
  • Living Hell, 2007
  • Babylonne, 2008
  • Mit Zähnen und Klauen, 2012, ISBN 3-423-24885-8, The Abused Werewolf Rescue Group, 2009
  • Blutsbande, 2009, ISBN 3-423-21355-8, The Reformed Vampire Support Group, 2009
  • The Paradise Trap, 2012

andere Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Historische Romane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pagan Chronicles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

weitere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kinderbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Allie’s Ghost Hunters[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Geisterschrift, Eglantine, 2002
  • Eustace, 2003
  • Eloise, 2004
  • Elysium, 2007

weitere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • The Secret of Hermitage Isle, 1997
  • The Horrible Holiday, 1998
  • The Stinking Great Lie, 1999
  • You´ll Wake The Baby, 2000
  • Daryl´s Dinner, 2002
  • Kate and Cleo Move In, 2007

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Biographie
  2. phantastik-couch
  3. phantastik-couch