Cedric Sundstrom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Cedric Sundstrom (* vor 1975 in Johannesburg, Südafrika) ist ein südafrikanischer Filmregisseur und Drehbuchautor mit schwedischen Wurzeln.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sundstrom begann seine Karriere als Regieassistent Mitte der 1970er Jahre. In den späten 1980er Jahren war er auch als Regisseur des Second Unit tätig. 1976 drehte er mit Suffer Little Children... seine erste eigene Produktion. Es handelt sich um einen Kurzfilm, für den er auch das Drehbuch verfasste. 1983 inszenierte Sundstrom mit Song and Dance Man seinen ersten Langspielfilm. Es folgten mehrere Produktionen, darunter der 1988 gedrehte Actionfilm Fire on Fire mit Oliver Reed in der Hauptrolle.

Mit American Fighter 3 – Die blutige Jagd (1989) und American Fighter 4 – Die Vernichtung (1990) drehte Sundstrom seine wohl bekanntesten Filme. In dieser Zeit entstand mit The Avenger – Der Rächer ein weiterer Low-Budget-Actionfilm. In den Hauptrollen waren Frank Zagarino und erneut Oliver Reed zu sehen.

1994 folgte mit Dark Desires: Eva ein einmaliger Ausflug Sundstroms in das Genre des Sexfilms. Bis 2003 inszenierte er zwei Fernsehfilme und drei Dokumentationen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]