Celal Kıbrızlı

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Celal Kıbrızlı
Personalia
Geburtstag 28. April 1950
Geburtsort GiresunTürkei
Stationen als Trainer
Jahre Station
1987–1988 Hacettepe Yeni Camuzoğlu
1991–1992 Keçiörengücü
1993–1994 Türk Telekomspor
1994–1995 Giresunspor
1996–1998 Ankara Şekerspor
1998–1999 Çaykur Rizespor
2000 Göztepe Izmir
2001 Erzurumspor
2002–2003 Kayseri Erciyesspor
2003–2004 DÇ Karabükspor
2006 Zonguldakspor
2006 Uşakspor
2010–2011 Hacettepe SK
2012 Kızılcahamamspor
2012– MKE Ankaragücü

Celal Kıbrızlı (* 28. April 1950 in Giresun) ist ein türkischer Fußballtrainer.

Trainerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Anfänge der Trainerkarriere von Kıbrızlı sind nicht vollständig dokumentiert. Als erste belegte Tätigkeit betreute er in der Saison 1987/88 den Drittligisten Hacettepe Yeni Camuzoğlu [1] Diesen Verein, der sich in der Zwischenzeit in Keçiörengücü umbenannt hatte und in der 2. türkischen Liga spielte, betreute er auch ab November 1991.

Zur Saison 1996/97 übernahm er den Zweitligisten Ankara Şekerspor und stieg mit dieser Mannschaft zum Saisonende als Dritter der TFF 1. Lig in die höchste türkische Spielklasse, in die Süper Lig, auf. Er trainierte im Anschluss den Verein auch in der Süper Lig und verpasste zum Saisonende den Klassenerhalt. Nach dem Abstieg Şekerspors verließ er den Verein.

Die nachfolgenden Jahre trainierte er mehrere Vereine der TFF 2. Lig und der TFF 1. Lig, schwerpunktmäßig aus dem Raum Ankara.

Im Sommer 2012 übernahm er den Drittligisten Kızılcahamamspor.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Ankara Şekerspor

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 2. Januar 1988, Milliyet, S. 13: "Kulüplere antrenör dayanmıyor"