Celina Bostic

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Celina Bostic (* 7. November 1979 in Berlin-Charlottenburg) ist eine Sängerin und Songwriterin.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bostic wurde in Berlin-Charlottenburg geboren. Ihre Mutter ist als Ergotherapeutin tätig, ihr Vater als Jazzbassist. Bostic hat eine Schwester. Im Jahre 1999 absolvierte sie ihr Abitur und Ende der 1990er trat sie als Background-Sängerin für Interpreten wie Farin Urlaub, Udo Lindenberg und Max Herre auf. Ab 2000 war sie Frontfrau der Band Sedoussa, mit der sie 2004 ein Album herausbrachte.

2001 war sie Gesangsgast bei der Band Soulounge und seit 2002 Mitglied im Farin Urlaub Racing Team, wo sie bis 2014 als Background-Sängerin und Perkussionistin auftrat. 2003 ist sie auf dem Album Geräusch der Band Die Ärzte in dem Lied Der Tag zusammen mit Farin Urlaub zu hören. Zeitgleich trat sie unter dem Pseudonym Bo$$bitch Berlin auf Alben von Bass Sultan Hengzt und Bushido in Erscheinung und schrieb Songs für Yvonne Catterfeld und Doreen Steinert.

2006 trennte sie sich von Sedoussa und begann eine Solokarriere. Mit Produzent DJ Ilan und Songschreiber Steve van Velvet arbeitete sie an ihrem Debütalbum Das Original, welches 2007 bei Four Music veröffentlicht wurde. Im gleichen Jahr erschien auch ihre erste Solosingle Lösch meine Nummer. Im Jahr darauf erschien Kunst über Vernunft, ein gemeinsames Studioalbum mit dem Rapper Maeckes.

Im Oktober 2014 erschien ihr zweites Soloalbum Zu Fuss, dem die beiden Singles Papa und Wann kommst du vorausgingen.

Im Jahr 2015 begleitet sie Sarah Connor auf ihrer Tour als Vorgruppe und absolviert außerdem neben mehreren Club-Auftritten ihre Zu Fuss Solo-Tour. Bei den Club-Auftritten waren Aufzeichnungen zu einer DVD geplant (u. a. am 10. und 11. September 2015 in der Bar jeder Vernunft in Berlin).

Diskographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2004: Sedoussa (mit Sedoussa)
  • 2007: Das Original
  • 2008: Kunst über Vernunft (mit Maeckes)
  • 2014: Zu Fuss

Mit Farin Urlaub Racing Team[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Farin Urlaub/Diskografie

Solo–Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007: Lösch meine Nummer
  • 2007: Eine Welt Ohne Dich - Teil 2
  • 2014: Papa
  • 2014: Wann kommst du
  • 2015: Kleines Kino[1]
  • 2015: Religion

Weitere Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2004: Eins Eins Zwo (bei Sedoussa)
  • 2005: Zicken (bei Sedoussa)
  • 2006: Lass es fallen (als wär es heiß) (feat. Jasmin Shakeri) (Juice Exclusives!)
  • 2007: F***** (feat. Nico (von K.I.Z.)) (Juice Exclusives!)
  • 2007: Eine Welt ohne dich (Single; keine Veröffentlichung)
  • 2014: Papa
  • 2014: Herz? Verloren (Single; bei Farin Urlaub Racing Team)
  • 2014: Faszination Weltraum (Background Gesang bei Farin Urlaub Racing Team)

Musikfilm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gastbeiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005: Ewige Nacht (als Bo$$bitch Berlin mit Bushido, Azad und Chaker)
  • 2007: Wenn es einen Gott gibt (mit Sido)
  • 2009: Strasse (mit K.I.Z.)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Songtext Kleines Kino