Celso Ortiz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Celso Ortiz
Celso-ortiz-1312496236.jpg
Celso Ortiz (2010)
Personalia
Name Celso Fabián Ortiz Gamarra
Geburtstag 26. Januar 1989
Geburtsort AsunciónParaguay
Größe 175 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
2005–2007 Club Cerro Porteño
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2007–2010 Club Cerro Porteño 46 (7)
2010–2016 AZ Alkmaar 100 (2)
2016– CF Monterrey 115 (4)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2007–2009 Paraguay U20 10 (3)
2010– Paraguay 21 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2018/19

2 Stand: 18. Juli 2019

Celso Fabián Ortiz Gamarra (* 26. Januar 1989 in Asunción) ist ein paraguayischer Fußballspieler. Der Mittelfeldspieler spielt seit der Saison 2016/17 beim Liga MX-Verein CF Monterrey und seit September 2010 für die paraguayische Nationalmannschaft.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortiz begann seine Karriere beim paraguayischen Hauptstadtverein Club Cerro Porteño. Am 26. August 2009 wechselte er zum niederländischen Ehrendivisionär AZ Alkmaar, wo er einen Fünfjahresvertrag unterzeichnete.[1][2] Er stieß jedoch erst im Januar 2010 zur Mannschaft. Am 9. Februar 2010 gab Ortiz sein Ligadebüt, als er beim 2:1-Auswärtssieg über Feyenoord Rotterdam in der Schlussphase für Maarten Martens ins Spiel gebracht wurde.[3] Erst in der folgenden Saison 2010/11 erzielte er sein erstes Ligator, als er am 20. November 2010 im Spiel gegen Twente Enschede den Siegtreffer zum 2:1-Sieg schoss.[4] Nachdem er in seinen ersten 3 1/2 Jahren bei Alkmaar nur unregelmäßig zum Einsatz kam, stieg er in der Saison 2013/14 zum Stammspieler auf. Diesen Status verlor er in den darauffolgenden Jahren aufgrund von Verletzungen immer wieder. Insgesamt kam er für den AZ Alkmaar auf 100 Ligaeinsätze, in welchen ihm zwei Tore gelangen.

Am 6. Juni 2016 wurde Celso Ortiz vom Liga MX-Verein CF Monterrey als erster Neuzugang der Saison 2016/17 präsentiert. Beim mexikanischen Verein unterschrieb er einen Vertrag bis 2020.[5] Sein Debüt bestritt er am 31. Juli gegen den CD Cruz Azul.[6] Beim 4:0-Heimsieg gegen den CD Veracruz erzielte er sein erstes Tor im Trikot von Monterrey.[7] Mit Monterrey gewann Ortiz die Apertura 2017 des Copa México. Am 1. Mai 2019 triumphierte man in der CONCACAF Champions League 2019 mit einem 2:1-Finalsieg in zwei Spielen gegen die UANL Tigres.[8]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortiz absolvierte 10 Einsätze für die paraguayische U20-Nationalmannschaft, in welchen ihm drei Treffer gelangen. Mit der U20 nahm er an der U-20-Weltmeisterschaft 2009 in Ägypten teil.[2]

Für die A-Auswahl seines Heimatlandes debütierte er am 4. September 2010 bei der 0:1-Testspielniederlage gegen Japan.[9]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AZ Alkmaar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CF Monterrey[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Celso Ortiz viaja para fichar por el Alkmaar de Holanda In: ultimahora.com vom 22. August 2009 (abgerufen am 2. Dezember 2018)
  2. a b Official: AZ Sign Paraguay Under-20 Star Celso Ortiz In: gaol.com (abgerufen am 1. Dezember 2018)
  3. Feyenoord Rotterdam - AZ Alkmaar, 07.02.2010 - Eredivisie - Spielbericht | Transfermarkt In: transfermarkt.at vom 7. Februar 2010 (abgerufen am 2. Dezember 2018)
  4. FC Twente Enschede - AZ Alkmaar, 20.11.2010 - Eredivisie - Spielbericht | Transfermarkt In: transfermarkt.at vom 20. November 2010 (abgerufen am 2. Dezember 2018)
  5. Celso Ortiz leaves AZ Alkmaar In: football-oranje.com vom 9. Juni 2016 (abgerufen am 2. Dezember 2018)
  6. CF Monterrey - CD Cruz Azul, 31.07.2016 - Liga MX Apertura - Spielbericht | Transfermarkt In: transfermarkt.at vom 31. Juli 2016 (abgerufen am 2. Dezember 2018)
  7. CF Monterrey - Tiburones Rojos de Veracruz, 06.11.2016 - Liga MX Apertura - Spielbericht | Transfermarkt In: transfermarkt.at vom 6. November 2016 (abgerufen am 2. Dezember 2018)
  8. Monterrey secure aggregate win over Tigres in CONCACAF Champions League final In: ESPN vom 2. Mai 2019 (abgerufen am 18. Juli 2019)
  9. JAPAN VS. PARAGUAY 1 - 0 In: soccerway.com vom 4. September 2010 (abgerufen am 1. Dezember 2018)