Cenk Gönen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cenk Gönen

Cenk Gönen (2013)

Spielerinformationen
Geburtstag 21. Februar 1988
Geburtsort IzmirTürkei
Größe 189 cm
Position Torhüter
Vereine in der Jugend
1999–2004 Göztepe Izmir
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2004–2005
2005–2010
2008
2010–2015
2015–
Göztepe Izmir
Denizlispor
Altay Izmir (Leihe)
Beşiktaş Istanbul
Galatasaray Istanbul
12 (0)
35 (0)
12 (0)
63 (0)
0 (0)
Nationalmannschaft2
2012– Türkei 2 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 2. September 2015
2 Stand: 26. Mai 2012

Cenk Gönen (* 21. Februar 1988 in Izmir) ist ein türkischer Fußballtorhüter. Er ist der Neffe von Ali Artuner, eines ehemaligen türkischen Nationaltorhüters.[1]

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Gönen startete seine Karriere wie sein berühmter Onkel Ali Artuner bei Göztepe Izmir und wurde hier 2004 in den Profikader aufgenommen. Nach dieser Verein sich in große finanziellen Probleme befand und kurz vor der Insolvenz stand, wechselte Gönen nach nur einer Saison zum Erstligisten Denizlispor. Bei diesem Klub kam er zu keinem Pflichtspieleinsatz und wurde für die Rückrunde der Saison 2007/08 an Altay Izmir, eines der großen Erzrivalen von Göztepe Izmir, ausgeliehen. Für den Zweitligisten Altay absolvierte Gönen zwölf Ligaspiele. Diese Leistungen zahlten sich aus und nach seiner Rückkehr spielte er als Stammtorhüter für Denizlispor. In der Saison 2010/11 wechselte Cenk Gönen zu Beşiktaş Istanbul. Während den Spielzeiten 2010/11 und 2011/12 war Gönen die Nummer 1 im Beşiktaş Tor. Danach verlor er seinen Stammplatz an Allan McGregor und Tolga Zengin. Seine Stellung bei Beşiktaş wurde schlechter als dieser Verein im Sommer 2015 Şenol Güneş verpflichtete. Dieser Trainer der selbst ein erfolgreicher Torhüter gewesen war, erklärte gleich von Beginn an Gönen als dritten Torhüter anzusehen. Dieser Umstand sorgt dafür, dass Gönen offen mit Wechselabsichten spielten.

Am 28. August 2015 gab Galatasaray Istanbul die Verpflichtung Gönens bekannt.[2] Der türkische Rekordmeister bezahlte eine Ablöse von 600.000 Euro. Gönen unterschrieb einen Dreijahresvertrag.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Gönen gab sein Debüt für die Türkei am 24. Mai 2012 im Freundschaftsspiel gegen Georgien. Im selben Spiel musste er in der zweiten Halbzeiten, aufgrund einer Verletzung, das Spiel frühzeitig verlassen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cenk Gönen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. goztepe.org.tr: "Cenk Gönen’den Ziyaret" (abgerufen am 2. September 2015)
  2. galatasaray.org: "Cenk Gönen Galatasaray'da" (abgerufen am 30. August 2015)