Centro de Arte Moderna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Centro de Arte Moderna (CAM; deutsch Zentrum für Moderne Kunst; auch Centro de Arte Moderna José de Azeredo Perdigão) ist das Museum für Moderne Kunst der portugiesischen Gulbenkian-Stiftung in Lissabon.

Es wurde von Leslie Martin entworfen und 1983 eröffnet. Das CAM ist die Erweiterung für Moderne Kunst des klassischen Museums Museu Calouste Gulbenkian.

Das Museum ist auf Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts ausgerichtet. Ein Schwerpunkt ist britische Kunst, der von 1959 bis 1964 das Hauptaugenmerk der Sammlungserweiterungen der Stiftung galt.

Etwa 9.000 Kunstwerke portugiesischer und internationaler Künstler befinden sich in seinem Bestand.[1][2]

Zusätzlich zu den Ausstellungsräumen bietet das CAM u. a. ein Restaurant und eine Cafeteria, eine Freilichtbühne und eine Buchhandlung.

Abbildungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.reisen.viamichelin.de, abgerufen am 15. September 2012
  2. www.cam.gulbenkian.pt, abgerufen am 15. September 2012

Koordinaten: 38° 44′ 7,7″ N, 9° 9′ 14,5″ W