Century Manufacturing Company (Michigan)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Century Electric Motor Car Company
Century Manufacturing Company
Rechtsform Company
Gründung 1912
Auflösung 1915
Auflösungsgrund Bankrott
Sitz Detroit, Michigan, USA
Leitung Edwin Denby
Branche Automobile

Century Manufacturing Company, vorher Century Electric Motor Car Company, war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen aus Michigan.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die John Gillespie, Inc. gründete im Mai 1912 die Century Electric Motor Car Company in Detroit. Die Produktion von Automobilen begann, die als Century vermarktet wurden. Im Mai 1914 übernahm Edwin Denby das Unternehmen und änderte die Firmierung in Century Manufacturing Company. 1915 endete die Produktion, als das Unternehmen in den Bankrott ging.

Es gab keine Verbindungen zur Century Motor Vehicle Company und zur Century Manufacturing Company aus Missouri, die den gleichen Markennamen verwendeten.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot standen Elektroautos. Ungewöhnlich war die Underslung-Bauart. Gelenkt wurde mit einem Lenkhebel. Zur Wahl standen Vollgummireifen und Luftreifen. Die Elektromotoren stammten von Westinghouse.

1912 gab es das Model E. Der Radstand betrug 246 cm. Überliefert sind Roadster und Brougham.

1913 folgte das Model B. Der Radstand wurde auf 249 cm verlängert. Einzige Karosserieform war ein Brougham.

1914 wurde daraus das Model LB. Das Fahrgestell hatte nun 264 cm Radstand. Wiederum war nur ein Brougham erhältlich.

1915 wurde der Radstand beibehalten. Nun standen zwei verschiedene Brougham zur Auswahl. Das Model LB bot Platz für fünf Personen. Das Model SB war ein Viersitzer.

Modellübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Modell Radstand (cm) Aufbau
1912 Model E 246 Roadster, Brougham
1913 Model B 249 Brougham
1914 Model LB 264 Brougham
1915 Model LB 264 Brougham 5-sitzig
1915 Model SB 264 Brougham 4-sitzig

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 267 (englisch).
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 258. (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 267 (englisch).
  2. George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 258. (englisch)