Cerizay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cerizay
Cerizay (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Nouvelle-Aquitaine
Département (Nr.) Deux-Sèvres (79)
Arrondissement Bressuire
Kanton Cerizay (Hauptort)
Gemeindeverband Bocage Bressuirais
Koordinaten 46° 49′ N, 0° 40′ WKoordinaten: 46° 49′ N, 0° 40′ W
Höhe 143–217 m
Fläche 18,55 km²
Einwohner 4.764 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 257 Einw./km²
Postleitzahl 79140
INSEE-Code
Website http://www.cerizay.fr/

Cerizay ist eine französische Gemeinde mit 4764 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Deux-Sèvres in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Arrondissement Bressuire und ist der Hauptort (chef-lieu) des Kantons Cerizay. Die Einwohner werden Cerizéens genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Südwesten der Gemeinde verläuft der Fluss Sèvre Nantaise. Cerizay wird umgeben von den Nachbargemeinden Combrand im Norden und Nordwesten, Le Pin im Norden und Nordosten, Cirières im Osten, La Forêt-sur-Sèvre im Südosten, Saint-André-sur-Sèvre im Süden und Südwesten, Saint-Mesmin im Südwesten und Montravers im Westen.

Durch die Gemeinde führen die Route nationale 160bis und 744. Der Bahnhof von Cerizay liegt an der Bahnstrecke von Sables-d’Olonne nach Tours.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 2.855 3.582 4.687 4.881 4.787 4.589 4.591 4.697

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Abtei Notre-Dame de Beauchêne
  • Kirche Saint-Pierre

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit folgenden Gemeinden bestehen Partnerschaften:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Cerizay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien