Cersay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cersay
Wappen von Cersay
Cersay (Frankreich)
Cersay
Gemeinde Val en Vignes
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Deux-Sèvres
Arrondissement Bressuire
Koordinaten 47° 3′ N, 0° 21′ WKoordinaten: 47° 3′ N, 0° 21′ W
Postleitzahl 79290
Ehemaliger INSEE-Code 79063
Eingemeindung 1. Januar 2017
Status Commune déléguée

Cersay ist eine Commune déléguée in der französischen Gemeinde Plaine-d’Argenson mit 705 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Deux-Sèvres in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Einwohner werden Cersaisiens genannt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Jahresbeginn 1973 wurde die bis dahin eigenständige Kommune Saint-Pierre-à-Champ (ehemaliger INSEE-Code: 79288) nach Cersay eingemeindet. Die in dieser Form seit 1973 bestehende Gemeinde Cersay wurde dann am 1. Januar 2017 mit Massais und Bouillé-Saint-Paul zur neuen Gemeinde Val en Vignes zusammengeschlossen. Sie gehörte zum Arrondissement Bressuire und zum Kanton Le Val de Thouaret (bis 2015 gehörte die Gemeinde zum Kanton Argenton-les-Vallées).

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cersay liegt etwa 24 Kilometer nordnordöstlich von Bressuire.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2014
Einwohner 1.377 1.295 1.174 1.148 1.038 981 964 998
für 1962 und 1968 Daten von Cersay und Saint-Pierre-à-Champ; Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Hilaire
  • Kirche Saint-Pierre-ès-Liens im Weiler Saint-Pierre-à-Champs

Weinbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt im Weinbaugebiet Anjou.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cersay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien