Cesio (Ligurien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cesio
Kein Wappen vorhanden.
Cesio (Italien)
Cesio
Staat Italien
Region Ligurien
Provinz Imperia (IM)
Koordinaten 44° 0′ N, 7° 58′ OKoordinaten: 44° 0′ 27″ N, 7° 58′ 25″ O
Höhe 512 m s.l.m.
Fläche 8,92 km²
Einwohner 279 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 31 Einw./km²
Postleitzahl 18022
Vorwahl 0183
ISTAT-Nummer 008018
Volksbezeichnung Cesiaschi oder Cesiotti
Schutzpatron Lucia von Syrakus

Cesio (im Ligurischen: Césiu) ist eine Gemeinde mit 279 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) in der norditalienischen Region Ligurien. Politisch gehört sie zu der Provinz Imperia.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cesio liegt am linken Ufer des Rio Tresenda, fünf Kilometer entfernt vom Passübergang Colle San Bartolomeo. Durch den Ort verläuft die antike Straße des Colle di Nava. Die Gemeinde gehört zu der Comunità Montana dell’Olivo und ist circa 19 Kilometer von der Provinzhauptstadt Imperia entfernt.

Nach der italienischen Klassifizierung bezüglich seismischer Aktivität wurde die Gemeinde der Zone 3 zugeordnet. Das bedeutet, dass sich Cesio in einer seismisch wenig aktiven Zone befindet[2].

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde wird unter Klimakategorie E klassifiziert, da die Gradtagzahl einen Wert von 2416 besitzt. Das heißt, die in Italien gesetzlich geregelte Heizperiode liegt zwischen dem 15. Oktober und dem 15. April für jeweils 14 Stunden pro Tag[3].

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.
  2. Ordinanza PCM n. 3274 vom 20/03/2003
  3. Daten von Confedilizia