Ceylan Avcı

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ceylan Avcı (* 25. Juni 1974 in Fındıkzade, Istanbul) ist eine türkische und kurdische Sängerin. Sie singt türkische Arabesk und Volksmusik.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Eltern von Ceylan Avcı stammen aus Dersim, sie sind alevitische Kurden und Türken. Bereits im Alter von neun Jahren stand sie vor der Kamera und drehte Filme mit berühmten Schauspielern. Unter dem Namen Küçük CeylanKleine Ceylan wurde sie ein Kinderstar. 1984 erschien ihr erstes Musikalbum. Sie singt erfolgreich auf Türkisch. Ceylan hat zwei Kinder.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1984: Yaktı Beni (Er/Sie/Es hat mich verletzt)
  • 1985: Kaderin Tuzakları (Die Fallen des Schicksals)
  • 1986: Seni Sevmeyen Ölsun (Wer dich nicht liebt, soll sterben)
  • 1987: Bırakmam Seni (Ich werde dich nicht verlassen)
  • 1988: Sev Beni, Seveyim Seni/Annem (Liebe mich, damit ich dich liebe/Meine Mutter)
  • 1988: Sanada Günvenilmez/Ağlama Yar (Dir kann man auch nicht trauen/Weine nicht Liebster)
  • 1989: Vallah/Hep Ezildim (Bei Gott/Ich wurde immer unterdrückt)
  • 1989: Allah Aşkına (Um Gottes Willen)
  • 1990: Kadersiz Doğmuşum/Arabacı (Ich wurde ohne Schicksal geboren/Kutscher)
  • 1990: Beni Bende Bitirdiler/Yaşayacağım (Sie haben mich fertig gemacht/Ich werde leben)
  • 1991: Hastayım Sana/Dinle (Ich bin verrückt nach dir/Hör' zu)
  • 1991: Hayret Nasıl Yaşıyorum? (etwa: Ich wundere mich, wie ich lebe)
  • 1992: Geri Ver Beni (Gib' mich zurück)
  • 1993: Şantaj ve Montaj (Erpressung und Montage)
  • 1994: Kritik Etme Beni (Kritisiere mich nicht)
  • 1995: Kır Çiçeğim/Ayrılmam (Meine Wiesenblume/Ich trenne mich nicht)
  • 1996: Canımdan Ayırdılar/Ben Anayım (Man hat mich von meinem Liebsten getrennt/Ich bin Mutter)
  • 1997: Güldestim (Rosenbündel)
  • 1998: Le Le Kirvo (Le Le Pate)
  • 2000: Zeyno (Zeyno – weiblicher Vorname, von "Zeynep" stammend)
  • 2001: Can Cana (Nebeneinander (Wörtliche Übersetzung: Leben an Leben) )
  • 2003: Söyle (Sag es)
  • 2004: Gelsene (Komm doch)
  • 2005: Ah Gönlüm (Ach, mein Herz)
  • 2007: Sana Söz (Ich verspreche es dir)
  • 2008: Bi Daha Mı? (Noch ein mal?)
  • 2009: Türkülerin Ceylanı (Ceylan der Lieder)
  • 2011: 2011 Arabesk
  • 2012: 2012 Kendisi Lazim
  • 2014: Bana Bir Şey Söyle

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1985: Garibim Ceylan (Meine arme Ceylan/Mein armes Reh)
  • 1985: Yetim (Waise)
  • 1986: Aşk & Para (Liebe & Geld)
  • 1986: Ana Kucağı (Mutterschoß)
  • 1987: Yuvasızlar (Die ohne Nest/Heim)
  • 1987: Annem (Mama)
  • 1988: Acı Gurbet (Bittere Fremde/Ausland)
  • 1988: Sığıntı (Asylantin)
  • 1988: Ağlıyorum (Ich weine)
  • 1989: Yüzünü Şeytan Görsün (etwa: Scher' dich zum Teufel)
  • 1989: Hep Ezildim (Ich wurde immer unterdrückt)
  • 1989: Güneş Yine Doğacak (Die Sonne wird wieder aufgehen)
  • 1989: Çingene (Zigeuner)
  • 1989: Beni Bende Bitirdiler (Sie haben mich fertig gemacht)
  • 1990: Düşte Gör (etwa: Erfahre es am eigenen Leib)
  • 1990: Acı Kader (Bitteres Schicksal)
  • 1991: Senin Yüzünden (Wegen dir)
  • 1991: Kadersiz Doğmuşum (Ich wurde ohne Schicksal geboren)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]