Châtillon-Coligny

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Châtillon-Coligny
Wappen von Châtillon-Coligny
Châtillon-Coligny (Frankreich)
Châtillon-Coligny
Region Centre-Val de Loire
Département Loiret
Arrondissement Montargis
Kanton Châtillon-Coligny
Gemeindeverband Communauté de communes Canaux et Forêts en Gâtinais
Koordinaten 47° 49′ N, 2° 51′ OKoordinaten: 47° 49′ N, 2° 51′ O
Höhe 115–179 m
Fläche 25,53 km2
Einwohner 1.923 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 75 Einw./km2
Postleitzahl 45230
INSEE-Code

Châtillon-Coligny ist eine französische Gemeinde mit 1923 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Loiret in der Region Centre-Val de Loire. Sie gehört zum Arrondissement Montargis und zum Kanton Châtillon-Coligny.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der heutige Name wurde 1896 angenommen. Der bisherige Name war mindestens seit der Mitte des 16. Jahrhunderts, das heißt, seit die Familie Coligny Herren des Ortes waren, Châtillon-sur-Loing. Am 18. August 1643 wurde die Herrschaft Châtillon-sur-Loing für Gaspard III. de Coligny zum Herzogtum und zur Pairie erhoben, dabei aber mit dem Titel Herzog von Coligny verbunden.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Bezug zur Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Henri Becquerel (1852–1908), Enkel von Antoine C. B., wurde hier beerdigt.
  • Colette (1873–1954), Schriftstellerin, Varietékünstlerin und Journalistin, hat hier gelebt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Châtillon-Coligny – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien