Chéroy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chéroy
Chéroy (Frankreich)
Chéroy
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Yonne
Arrondissement Sens
Kanton Gâtinais en Bourgogne
Gemeindeverband Gâtinais en Bourgogne
Koordinaten 48° 12′ N, 3° 0′ OKoordinaten: 48° 12′ N, 3° 0′ O
Höhe 123–159 m
Fläche 10,52 km2
Einwohner 1.651 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 157 Einw./km2
Postleitzahl 89690
INSEE-Code
Website http://www.mairie-cheroy.fr/

Rathaus (Mairie) von Chéroy

Chéroy ist eine französische Gemeinde mit 1.651 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Yonne in der Region Burgund. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Sens und zum Kanton Gâtinais en Bourgogne (bis 2015: Chéroy). Die Einwohner werden Caroissiens genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chéroy liegt am kleinen Fluss Lunain, etwa 87 Kilometer südöstlich von Paris, in der fruchtbaren Landschaft des Gâtinais. Umgeben wird Chéroy von den Nachbargemeinden Blennes im Norden, Vallery im Nordosten, Dollot im Osten, Montacher-Villegardin im Süden und Südosten, Jouy im Südwesten sowie Vaux-sur-Lunain im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
548 578 763 1.024 1.326 1.403 1.526 1.615
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Notre-Dame-de-l'Assomption
  • Kirche Notre-Dame-de-l'Assomption

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chéroy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien