Chal-Tec

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chal-Tec GmbH
Logo von Chal-Tec
Rechtsform GmbH
Gründung 2005
Sitz Berlin, Deutschland
Leitung Geschäftsführung:
  • Peter Chaljawski
Mitarbeiter 350 (2016)
Umsatz 100 Mio. (2015)
Branche E-Commerce
Website http://www.chal-tec.com

Die Chal-Tec GmbH ist ein E-Commerce-Unternehmen mit Sitz in Berlin. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt 13 Eigenmarken aus den Segmenten Haushaltsgeräte, Unterhaltungselektronik, Sportartikel, Veranstaltungstechnik in 18 europäischen Ländern. Die Produkte werden online über die unternehmenseigenen Plattform Electronic Star, Markenshops sowie Online-Marktplätze verkauft.[1] Die größten Marken sind Klarstein (Haushaltsgeräte) und auna (Musikabspielgeräte und Lautsprecher). In die Produktentwicklung fließen zum großen Teil Kundenwünsche und -anregungen mit ein.[2]

Neben dem Hauptsitz in Berlin unterhält das Unternehmen drei weitere Standorte: Von Bratislava (Slowakei) aus wird der Vertrieb der Produkte nach Osteuropa gesteuert. Das Qualitätsmanagement findet in Hongkong statt. In Hamburg erfolgt der Versand der Waren.

Eigenmarken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die eigenen Marken werden in Berlin entwickelt – von den ersten Skizzen der Produkte bis zum europaweiten Vertrieb der Waren.[3][4]

  • Klarstein (Haushaltsgeräte)
  • Capital Sports (Sportartikel)
  • auna (Audio)
  • Klarfit (Sportartikel)
  • Numan (Audio)
  • Malone (Audio)
  • Duramaxx (Unterhaltungselektronik)
  • oneConcept (Haushaltsgeräte)
  • Resident dj (Audio)
  • Lightcraft (Veranstaltungstechnik)
  • Frontstage (Unterhaltungselektronik)
  • Schubert (Musikinstrumente)
  • blumfeldt (Gartenmöbel & -accessoires)

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Peter Chaljawski, geboren 1986, gründete das Unternehmen Chal-Tec 2005 und verkaufte zunächst DJ-Equipment und Veranstaltungstechnik über Ebay.[5] Als Teenager war er auch DJ und erkannte, dass die notwendige Ausrüstung teuer war und entwickelte seinen ersten eigenen Online-Shop Electronic Star. Seit dem ersten Geschäftsjahr schreibt das E-Commerce-Unternehmen schwarze Zahlen.[6] Heute beschäftigt Chal-Tec zirka 350 Mitarbeiter und betreibt mehrere Markenshops.[7]

Wirtschaftszahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Wachstum von Chal-Tec erfolgte bis Juni 2015 ausschließlich aus dem eigenen Cashflow heraus. 2015 wuchs der Umsatz um 43 Prozent auf 100 Millionen Euro.[8]

Anteilseigner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Juni 2015 übernahm Ardian 40 Prozent der Anteile am Unternehmen. Die restlichen Anteile verblieben im Besitz von Peter Chaljawski, der weiterhin Geschäftsführer und Mehrheitsgesellschafter ist.[9]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. t3n: "Preisdruck im E-Commerce elegant lösen mit Eigenmarken"
  2. brand eins: "Peter und der Fleischwolf"
  3. Berliner Zeitung: "E-Commerce-Firma Erfolgreich mit Retro-Plattenspielern und Saugrobotern"
  4. business-handel.de: "Electronics Faszinierend!"
  5. berlin-partner.de, S.6: „Unternehmen im Fokus“
  6. Gründerszene: „Mit 19 verkaufte der Chal-Tec-Gründer auf Ebay, heute setzt er 70 Millionen um“
  7. Handelsjournal: „Eigenmarkenmix“
  8. Gründerszene: Gründerszene: „Berliner Hidden Champion macht jetzt 100 Millionen Euro Umsatz“
  9. Handelsblatt: „Vom Ebay-Powerseller zur Marke“