Ostsyrischer Ritus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Chaldäischer Ritus)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Ostsyrische Ritus, auch Chaldäischer Ritus genannt, ist der christliche Gottesdienst des altkirchlichen Katholikats Seleukia-Ktesiphon und seiner Nachfolgekirchen, nämlich: (a) Assyrische Kirche des Ostens, (b) Chaldäisch-katholische Kirche und (c) Syro-Malabarische Kirche.[1]

Prägende Zentren der liturgiegeschichtlichen Entwicklung waren die Kathedrale des Katholikos von Seleukia-Ktesiphon [2] und das „Obere Kloster“ bei Mossul [3] . Die ältesten erhaltenen Urkunden des Ritus sind die Fragantworten des Katholikos Ischo'jabh I. (581-595) [4] und das Fragment eines sonst unbekannten Eucharistiegebetes im Codex Brit. Libr. add. 14669 (6. Jh.) [5]. Ihre wesentliche Gestaltung erfuhr die ostsyrische Liturgie unter Katholikos Ischo'jabh III. (647-658). [6]

Vorhanden ist eine reiche Literatur einheimischer Theologen zu liturgischen Themen: Narsai von Nisibis († 503),[7]; Gabriel von Qatar (frühes 7. Jahrhundert),[8], Pseudo-Georgios von Arbela, wohl identisch mit Metropolit ʿAbdīšōʿ bar Bahrīz von Mosul (1. Hälfte 9. Jh.),[9], Emmanuel bar Shahhare (10. Jh.),[10], Katholikos Mar Ischo'jabh IV. (1020-1025)[11], Yohannan bar Zoʽbi († 1233?)[12] und Katholikos Timotheos II. (1318-1328/32).[13]

Allgemeine Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heinzgerd Brakmann: Ostsyrische Liturgie. In: Religion in Geschichte und Gegenwart. 4. Aufl., Bd. 6., 2003, Sp. 747–749 (mit weiterer Literatur).
  • Pierre Yousif (Hrsg.): A Classified Bibliography on the East Syrian Liturgy. La bibliographie classifiée de la liturgie syrienne orientale. Mar Thoma Yogam, Rom 1990.

Eucharistiefeier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie in allen christlichen Kirchen, bildet im Ostsyrischen Ritus die Feier der Eucharistie den Mittelpunkt des kirchlichen Lebens. Die Feier hat folgende Struktur:

Struktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

I. Vormesse (Enarxis)

  1. Eingangsformel
  2. Marmitha (zwei bis vier Psalmen)
  3. Antiphon der Schranken
  4. Gesang Lakhu Mara

II. Wortgottesdienst

  1. Trishagion
  2. Biblische Lesungen:
  3. Diakonale Litanei, Verneigungsgebete und Entlassung

III. Eucharistie

  1. Friedenskuss
  2. Diptychen
  3. Eucharistisches Hochgebet
  4. Fractio und Consignatio
  5. Vaterunser
  6. Elevatio (Zeigung der Gaben)
  7. Kommunion
  8. Tesbohta
  9. Danksagung
  10. Entlassung

Hochgebete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Drei Eucharistrische Hochgebete sind in Benutzung geblieben. Normalformular ist die „Anaphora der Apostel Addai und Mari“, die als Gründer der ostsyrischen „Kirche des Ostens“ verehrt werden. Gelegentlich im Kirchenjahr sind die beiden anderen syrischen Anaphoren in Gebrauch, die griechische Namen tragen, nicht aber griechischer Herkunft sind.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Andreas Heinz: Licht aus dem Osten. Die Eucharistiefeier der Thomas-Christen, der Assyrer und der Chaldäer mit der Anaphora von Addai und Mari (Sophia 35). Paulinus, Trier 2008, ISBN 978-3-7902-1459-8
  • A. Gelston: The Eucharistic Prayer of Addai and Mari. Clarendon Press, Oxford 1992. ISBN 0-19-826737-1. -- Rekonstruktion einer Frühform durch William Macomber (PDF-Datei; 34 kB)
  • Jacob Vadakkel: The East Syrian Anaphora of Mar Theodore of Mopsuestia. Critical Edition, English Translation and Study. Oriental Institute of Religious Studies India, Vadavathoor, Kottayam 1989.
  • Jacob Naduthadam: L'Anaphore de Mar Nestorius. Édition critique et étude, Diss. (masch.) Institut Catholique, Paris 1992 (ungedruckt).
  • Robert Matheus: The Order of the Third Sanctification. Department of Publ. of Paurastya Vidyapitham, Vadavathoor, Kottayam 2000. ISBN 81-86063-77-3

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere liturgische Feiern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Initiationsliturgie (Taufe)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • G. Diettrich: Die nestorianische Taufliturgie ins Deutsche übersetzt unter Verwertung der neusten handschriftlichen Funde historisch-kritisch erforscht. J. Ricker'sche Verlagsbuchhandlung, Giessen, 1903. (online);

Clemens Leonhard: Die Initiation nach der Expositio Officiorum Ecclesiae (des Pseudo-Georgios von Arbela). In: Martin Tamcke (Hrsg.): Syriaca (= Studien zur Orientalischen Kirchengeschichte 1). Lit-Verlag, Münster 2002, 321-354.

Eheschließung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • F. Van de Paverd: Forme celebrative del matrimonio nelle Chiese orientali. In: La celebrazione del matrimonio cristiano. Atti della V settimana dei professori italiani di Liturgia. EDB, Bologna 1977, 11-116. Ohne ISBN.
  • Pierre Yousif: La célébration du mariage dans le rite chaldéen. In: G. Farnedi (Hg.): La celebrazione cristiana del matrimonio (= Studia Anselmiana 93). Roma 1896, 217-259.

Kirchweihe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • William Toma: The Mystery of the Church: Syriac Critical Edition and Translation of the Rite of the Consecration of the Altar with Oil and the Chapter “On the Consecration of the Church” from the Book of the Seven Causes of the Mysteries of the Church by Patriarch Timothy II. Excerpta ex Dissertatione ad Doctoratum (Rome: Pontificium Institutum Orientalium Studiorum, 2007).

Tagzeitenliturgie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Breviarium Chaldaicum juxta Syrorum orientalium id est Chaldaeorum, hrsg. von Paul Bedjan, 3 Bde. Leipzig, 1886-7; Nachdrucke: Rom 1938 und 2002 (verkürzt) (in syrischer Sprache).
  • Ktaba da-Qdam wad-Batar wad-Hudra wad-Kashkol wad-Gazza w-Qala d-`Udrane `am Ktaba d-Mazmure, hrsg. von Thomas Darmo, 3 Bde. Trichur 1960-1962. (in syrischer Sprache).
  • Joseph Molitor: Chaldäisches Brevier. Ordinarium des ostsyrisches Stundengebets. Übersetzt und erläutert Düsseldorf 1961.
  • Juan Mateos: Lelya-Sapra: Les Offices chaldéens de la nuit et du matin (Orientalia Christiana Analecta 156). 2e éd. Pont. Inst. Orient. Stud., Roma 1972. Ohne ISBN
  • S. H. Jammo: L'Office du soir chaldéen au temps de Gabriel Qatraya. In: L'Orient Syrien 12 (1967) 187-210.
  • Sylvester Pudichery: Ramsa. An Analysis and Interpretation of the Chaldean Vespers. Dharmaram College, Bangalore 1972. Ohne ISBN

Fasten und Feste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Paul Krüger: Die Regenbitten Aphrems des Syrers, ihre Überlieferung unter besonderer Berücksichtigung des nestorianischen Officums der Ninivitenfasten und ihre religionsgeschichtliche Bedeutung. In: Oriens Christianus 30 (1933) 13–61. 144–151.
  • Peter Kuruthukulangara: The Feast of the Nativity of our Lord in the Chaldean and Malabar Liturgical Year. A study of the Sources. Vadavathoor, Kottayam; ORISI Publ. 1989, XLV, 314 S. (Orient. Inst. of Rel. Stud. India 127).
  • Thomas Thankachan: The Feast of the Epiphany in the Church of the East (Assyrian, Chaldean and Syro-Malabar), Diss. Rom: Pontificio Istituto Orientale 2004/05.
  • Antony George Kollamparampil: The Life-giving Paschal Lamb (Great Week Celebrations in the East Syrian Liturgy). Changanassery, Kerala, India: HIRS Publications 1997. 280 S. (Catholic Theological Studies of India 2; HIRS India Series 16).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dietmar W. Winkler: Ostsyrisches Christentum. Lit, 2003, ISBN 978-3-8258-6796-6, S. 214. eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche
  2. W. F. Macomber: The Chaldean Lectionary System of the Cathedral Church of Kokhe. In: Orientalia Christiana Periodica 33 (1967) 483-516; vgl. Marica Cassis: Kokhe, Cradle of the Church of the East: An Archaeological and Comparative Study. In: Journal of the Canadian Society for Syriac Studies 2 (2002) 62-78.
  3. Adolf Rücker: Das "Obere Kloster" bei Mossul und seine Bedeutung für die Geschichte der ostsyrischen Liturgie. In : Oriens Christianus 29 (1932) 180-187.
  4. Prasanna Vazheeparampil: The Anaphoral Celebration in the Letter of Catholicos Isoʿ Yahb I. (581-595) In: Ostkirchliche Studien 44 (1995) 309-338.
  5. R. H. Connolly: Sixth-Century Fragments of an East-Syrian Anaphora. In: Oriens Christianus NS 12-14 (1926) 99-128.
  6. J. M. Fiey, Iso'yaw le Grand. Vie du catholicos nestorien Iso'yaw III d'Adiabene (580-659). In: Orientalia Christiana Periodica 35 (1969) 305-333; 36 (1970) 5-46.
  7. R. H. Connolly: The Liturgical Homilies of Narsai .Cambridge 1909; vgl. Luise Abramowski: Die Liturgische Homilie des Ps.Narses mit dem Messbekenntnis und einem Theodor-Zitat. In: Bulletin of the John Rylands University Library of Manchester 78, 3 (1996) 87-100.
  8. Sebastian P. Brock: Gabriel of Qatar's Commentary on the Liturgy, In: Hugoye. Journal of Syriac Studies (e-Zeitschrift) 6, 2. 2003, 58 S. (ohne S.-Zählung), auch in: Sebastian Brock: Fire from Heaven. Studies in Syriac Theology and Liturgy. Ashgate, Aldershot 2006. Nr. XVII. ISBN 0-7546-5908-9.
  9. A Commentary on the Mass (which has been attributed to, but is not really) by the Nestorian George, Bishop of Mosul and Arbel (10th Century). Transl. from the Syriac by R. H. Connolly (1909). Ed. by Fr. Robert Matheus. Vadavathoor, Kottayam: OIRSI 2000, VI. 150 S. (OIRSI Publ. 243). ISBN 81-86063-80-3; vgl. Idris Emlek: Mysterienfeier der Ostsyrischen Kirche im 9. Jahrhundert. Die Deutung der göttlichen Liturgie nach dem 4. Traktat einer anonymen Liturgieerklärung. Münster: Lit 2004. 254 S. (Ästhetik - Theologie - Liturgik 30). ISBN 3-8258-7342-0.
  10. Vincent van Vossel: Quelques remarques en marge du Memra Sur le baptême d'Emmanuel bar Shahharé. In: Questions liturgiques / Studies in Liturgy 82,2 (2001) 128-147
  11. W. C. van Unnik: Nestorian Questions on the Administration of the Eucharist by Isho' Yahb IV. Haarlem 1937; Antony George Kollamparampil: Catholicos Mar Išoʿ Yahb IV on the Eucharist. An eleventh-century witness to the ordering of the Holy Qurbānâ of the Church of the East. In: Euntes Docete 48 (1995) 427-449.
  12. John Bar Zoʽbi, Explanation of the Divine Mysteries. Transl. by Thomas Mannooramparampil. Kottayam: OIRSI 1992. 86 S. (OIRSI Publ. 157).
  13. W. de Vries: Timotheus II. (1318-32), Über die sieben Gründe der kirchlichen Geheimnisse. In. Orientalia Christiana Periodica 8 (1942) 40-94; Paul B. Kadicheeni: The Mystery of Baptism. The Text and Translation of the Chapter „On Holy Baptism“ from „The Causes of the Seven Mysteries of the Church“ of Timothy II Nestorian Patriarch (1318-1333). Charmaram, Bangalore 1980; William Toma: The Mystery of the Church: Syriac Critical Edition and Translation of the Rite of the Consecration of the Altar with Oil and the Chapter “On the Consecration of the Church” from the Book of the Seven Causes of the Mysteries of the Church by Patriarch Timothy II. Excerpta ex Dissertatione ad Doctoratum (Rome: Pontificium Institutum Orientalium Studiorum, 2007).