Challenge League 2011/12

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Challenge League 2011/12
Challenge League
Meister FC St. Gallen
Aufsteiger FC St. Gallen
Relegation ↑ FC Aarau
(0:3 und 1:0 gegen den FC Sion)
Absteiger Stade Nyonnais
Étoile Carouge FC
SR Delémont
SC Kriens
SC Brühl St. Gallen
Mannschaften 16
Torschützenkönig AlbanienAlbanien Armando Sadiku
(FC Locarno) (19)
Challenge League 2010/11
Super League 2011/12

Die Challenge League 2011/12 war die 115. Spielzeit der zweithöchsten Schweizer Spielklasse im Fussball der Männer. Sie begann am 22. Juli 2011 und endete am 23. Mai 2012.

An der Challenge League nahmen 16 Mannschaften teil, zwei Teams trafen je zweimal aufeinander. In der Übergangsphase auf die Saison 2012/13, an der nur noch zehn Vereine in der Challenge League zugelassen wurden, stiegen fünf Teams in die neu geschaffene Liga 1. Liga Promotion ab.[1]

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Challenge League 2011/12 (Schweiz)
AC Bellinzona
AC Bellinzona
FC Lugano
FC Lugano
FC St. Gallen/SC Brühl
FC St. Gallen/SC Brühl
FC Vaduz
FC Vaduz
FC Wil 1900
FC Wil 1900
Stade Nyonnais
Stade Nyonnais
Étoile Carouge FC
Étoile Carouge FC
FC Chiasso
FC Chiasso
SR Delémont
SR Delémont
FC Biel-Bienne
FC Biel-Bienne
FC Wohlen
FC Wohlen
FC Aarau
FC Aarau
SC Kriens
SC Kriens
FC Winterthur
FC Winterthur
FC Locarno
FC Locarno
Spielorte
Rang Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
01. FC St. Gallen (A) 30 19 7 4 67:31 +36 64
02. FC Aarau 30 18 5 7 64:34 +30 59
03. AC Bellinzona (A) 30 18 5 7 49:21 +28 59
04. FC Winterthur 30 15 8 7 44:29 +15 53
05. FC Lugano 30 14 7 9 44:38 +06 49
06. FC Wil 1900 30 12 10 8 59:41 +18 46
07. FC Chiasso 30 11 12 7 34:23 +11 45
08. LiechtensteinLiechtenstein FC Vaduz 30 13 6 11 54:45 +09 45
09. FC Locarno 30 12 9 9 47:44 +03 45
10. FC Biel-Bienne 30 12 7 11 55:54 +01 43
11. FC Wohlen 30 9 9 12 39:44 05 36
12. Stade Nyonnais 30 8 10 12 41:49 08 34
13. Étoile Carouge FC (N) 30 8 6 16 25:56 −31 30
14. SR Delémont 30 4 8 18 24:60 −36 20
15. SC Kriens 30 4 5 21 37:66 −29 17
16. SC Brühl St. Gallen (N) 30 4 4 22 30:79 −48 16
Quelle:[2]
Legende
Aufstieg in die Axpo Super League
Barragespiele gegen den Neunten der Axpo Super League
Relegation in die 1. Liga Promotion[1]
(A) Absteiger der letzten Saison
(N) Neuaufsteiger der letzten Saison

Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei gleicher Anzahl von Treffern sind die Spieler alphabetisch geordnet.

Pl. Name Team Tore
01. AlbanienAlbanien Armando Sadiku FC Locarno 19
02. SchweizSchweiz Shkelzen Gashi FC Aarau 17
SchweizSchweiz Moreno Merenda FC Vaduz
SchweizSchweiz Igor Tadić SC Kriens
05. MazedonienMazedonien Adis Jahović FC Wil 16
06. ArgentinienArgentinien Ezequiel Scarione FC St. Gallen 15
07. SchweizSchweiz Alessandro Ciarrocchi AC Bellinzona 14
BrasilienBrasilien Gaspar FC Chiasso
ItalienItalien Giuseppe Morello FC Biel-Bienne
10. SlowenienSlowenien Džengis Čavušević FC Wil 13
Endstand[3]

Spielorte, Spielstätten und Zuschauer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle [4]

Stadt Einwohner Verein Stadion Kapazität Gesamt Schnitt ± zu 2010/11
Aarau 019 6520 FC Aarau Brügglifeld 09 249 047 900 03 193 +13,50 %
Bellinzona 017 3230 AC Bellinzona Stadio Comunale 10 000 034 670 02 476 −26,02 %
Biel/Bienne 050 4550 FC Biel-Bienne Stadion Gurzelen 10 000 016 120 01 074 +21,76 %
Carouge 020 1160 Étoile Carouge FC Stade de la Fontenette 07 200 007 900 00526 (N)
Chiasso 007 7630 FC Chiasso Stadio comunale 11 168 015 511 01 034 +21,79 %
Delémont 011 5900 SR Delémont La Blancherie 05 200 014 560 00970 −37,10 %
Kriens 026 2110 SC Kriens Stadion Kleinfeld 05 100 009 900 00660 +21,77 %
Locarno 015 1850 FC Locarno Stadio Lido 11 000 015 950 01 063 +29,95 %
Lugano 055 0600 FC Lugano Stadio di Cornaredo 15 000 027 136 01 809 −26,76 %
Nyon 018 4690 Stade Nyonnais Centre sportif de Colovray 07 200 010 048 00669 −12,66 %
St. Gallen 072 6420 FC St. Gallen AFG Arena 19 694 160 670 10 711 −16,06 %
St. Gallen 072 6420 SC Brühl St. Gallen Paul-Grüninger-Stadion 04 200 023 738 01 582 (N)
LiechtensteinLiechtenstein Vaduz 005 2040 FC Vaduz Rheinpark Stadion 07 838 018 686 01 245 +18,01 %
Wil SG 017 7340 FC Wil Stadion Bergholz 05 400 020 670 01 378 +44,90 %
Winterthur 101 2030 FC Winterthur Stadion Schützenwiese 08 550 033 500 02 233 +12,44 %
Wohlen AG 014 4830 FC Wohlen Stadion Niedermatten 05 315 021 110 01 407 +23,96 %

Barragespiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Gesamt Hinspiel Rückspiel
26./28. Mai 2012 FC Sion 3:1  FC Aarau 3:0 (0:0) 0:1 (0:0)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Challenge League wird verkleinert, www.tagesanzeiger.ch, abgerufen am 26. Mai 2011
  2. Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven: @1@2Vorlage:Toter Link/www.football.chRangliste der Challenge League auf der Seite der Swiss Football League
  3. Torschützenliste der Challenge League auf der Seite der Swiss Football League
  4. Schweiz » Challenge League 2011/2012 » Zuschauer » Heimspiele