Challenger La Manche – Cherbourg 2018

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Challenger La Manche – Cherbourg 2018
Datum 12.2.2018 – 18.2.2018
Auflage 25
Navigation 2017 ◄ 2018 ► 2019
ATP Challenger Tour
Austragungsort Cherbourg-en-Cotentin
FrankreichFrankreich Frankreich
Turniernummer 398
Kategorie Challenger
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/20Q/16D
Preisgeld 43.000 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) FrankreichFrankreich Mathias Bourgue
Vorjahressieger (Doppel) TschechienTschechien Roman Jebavý
SlowakeiSlowakei Igor Zelenay
Sieger (Einzel) DeutschlandDeutschland Maximilian Marterer
Sieger (Doppel) MonacoMonaco Romain Arneodo
OsterreichÖsterreich Tristan-Samuel Weissborn
Turnierdirektor Alain Thiébot
Turnier-Supervisor Roberto Ranieri
Letzte direkte Annahme Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Tomislav Brkić (242)
Stand: 12. Februar 2018

Der Challenger La Manche – Cherbourg 2018 war ein Tennisturnier, das vom 12. bis 18. Februar 2018 in Cherbourg-en-Cotentin stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Tour 2018 und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. FrankreichFrankreich Gilles Simon Achtelfinale
02. DeutschlandDeutschland Maximilian Marterer Sieg
03. TunesienTunesien Malek Jaziri Achtelfinale
04. ItalienItalien Matteo Berrettini Halbfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. DeutschlandDeutschland Oscar Otte Achtelfinale

06. SlowakeiSlowakei Norbert Gombos 1. Runde

07. FrankreichFrankreich Kenny de Schepper Viertelfinale

08. FrankreichFrankreich Calvin Hemery 1. Runde

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  FrankreichFrankreich G. Simon 6 7                        
 FrankreichFrankreich B. Bonzi 4 65   1  FrankreichFrankreich G. Simon 4 4
 PortugalPortugal G. Oliveira 5 62    DeutschlandDeutschland M. Moraing 6 6  
 DeutschlandDeutschland M. Moraing 7 7      DeutschlandDeutschland M. Moraing 6 6
WC  FrankreichFrankreich A. Hoang 6 4 67   Q  SchwedenSchweden M. Ymer 2 2  
Q  SchwedenSchweden M. Ymer 3 6 7   Q  SchwedenSchweden M. Ymer 6 6  
 FrankreichFrankreich G. Sakharov 6 6    FrankreichFrankreich G. Sakharov 4 4  
8  FrankreichFrankreich C. Hemery 2 1      DeutschlandDeutschland M. Moraing 3 4
3 ALT  TunesienTunesien M. Jaziri 6 6   WC  FrankreichFrankreich C. Lestienne 6 6  
WC  FrankreichFrankreich G. Blancaneaux 4 4   3 ALT  TunesienTunesien M. Jaziri 68 2  
 DeutschlandDeutschland T. Kamke 7 6    DeutschlandDeutschland T. Kamke 7 6  
 TschechienTschechien V. Šafránek 61 4      DeutschlandDeutschland T. Kamke 3 6 3
WC  FrankreichFrankreich C. Lestienne 6 6   WC  FrankreichFrankreich C. Lestienne 6 4 6  
 OsterreichÖsterreich D. Novak 1 2   WC  FrankreichFrankreich C. Lestienne 6 1 6  
 FrankreichFrankreich M. Bourgue 6 6    FrankreichFrankreich M. Bourgue 2 6 3  
6  SlowakeiSlowakei N. Gombos 3 4     WC  FrankreichFrankreich C. Lestienne 4 5
7  FrankreichFrankreich K. de Schepper 6 3 6   2  DeutschlandDeutschland M. Marterer 6 7
WC  FrankreichFrankreich C. Denolly 3 6 4   7  FrankreichFrankreich K. de Schepper w. o.  
 SpanienSpanien C. Taberner 1 1    RusslandRussland A. Watutin  
 RusslandRussland A. Watutin 6 6     7  FrankreichFrankreich K. de Schepper 4 5
 TschechienTschechien A. Pavlásek 6 2 6   4  ItalienItalien M. Berrettini 6 7  
Q  FrankreichFrankreich R. Boutillier 4 6 4    TschechienTschechien A. Pavlásek 3 63  
LL  FrankreichFrankreich M. Tabatruong 7 5 4   4  ItalienItalien M. Berrettini 6 7  
4  ItalienItalien M. Berrettini 63 7 6     4  ItalienItalien M. Berrettini 4 67
5  DeutschlandDeutschland O. Otte 6 6   2  DeutschlandDeutschland M. Marterer 6 7  
Q  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Clarke 2 2   5  DeutschlandDeutschland O. Otte 4 6 3  
 PolenPolen K. Majchrzak 3 1 r   Q  AustralienAustralien A. Popyrin 6 3 6  
Q  AustralienAustralien A. Popyrin 6 2     Q  AustralienAustralien A. Popyrin 2 4
 Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina T. Brkić 62 2   2  DeutschlandDeutschland M. Marterer 6 6  
 ItalienItalien L. Vanni 7 6    ItalienItalien L. Vanni 4 3  
 SpanienSpanien J. Munar 3 64   2  DeutschlandDeutschland M. Marterer 6 6  
2  DeutschlandDeutschland M. Marterer 6 7    

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. KroatienKroatien Antonio Šančić
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ken Skupski
Finale
02. MonacoMonaco Romain Arneodo
OsterreichÖsterreich Tristan-Samuel Weissborn
Sieg
03. BelgienBelgien Sander Gillé
BelgienBelgien Joran Vliegen
Halbfinale
04. RusslandRussland Michail Jelgin
SchwedenSchweden Andreas Siljeström
Viertelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  KroatienKroatien A. Šančić
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich K. Skupski
4 6 [15]        
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten N. Lammons
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. Lawson
6 4 [13]     1  KroatienKroatien A. Šančić
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich K. Skupski
6 6  
 DeutschlandDeutschland K. Krawietz
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. O’Mara
0 4    DeutschlandDeutschland M. Moraing
 DeutschlandDeutschland O. Otte
3 2  
 DeutschlandDeutschland M. Moraing
 DeutschlandDeutschland O. Otte
6 6       1  KroatienKroatien A. Šančić
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich K. Skupski
3 7 [10]  
3  BelgienBelgien S. Gillé
 BelgienBelgien J. Vliegen
64 7 [10]     3  BelgienBelgien S. Gillé
 BelgienBelgien J. Vliegen
6 64 [4]  
 PolenPolen T. Bednarek
 PolenPolen G. Panfil
7 64 [4]     3  BelgienBelgien S. Gillé
 BelgienBelgien J. Vliegen
65 6 [10]  
 FrankreichFrankreich J. de Schepper
 FrankreichFrankreich K. de Schepper
5 7 [8]    FrankreichFrankreich G. Blancaneaux
 FrankreichFrankreich R. Boutillier
7 2 [7]  
 FrankreichFrankreich G. Blancaneaux
 FrankreichFrankreich R. Boutillier
7 64 [10]       1  KroatienKroatien A. Šančić
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich K. Skupski
3 6 [4]
 UngarnUngarn G. Borsos
 PolenPolen K. Majchrzak
    2  MonacoMonaco R. Arneodo
 OsterreichÖsterreich T.-S. Weissborn
6 1 [10]
 PortugalPortugal G. Oliveira
 FrankreichFrankreich G. Sakharov
w. o.      PortugalPortugal G. Oliveira
 FrankreichFrankreich G. Sakharov
6 1 [10]    
 AustralienAustralien R. Junaid
 JapanJapan T. Matsui
64 3   4  RusslandRussland M. Jelgin
 SchwedenSchweden A. Siljeström
3 6 [7]  
4  RusslandRussland M. Jelgin
 SchwedenSchweden A. Siljeström
7 6        PortugalPortugal G. Oliveira
 FrankreichFrankreich G. Sakharov
 SpanienSpanien J. Munar
 SpanienSpanien C. Taberner
    2  MonacoMonaco R. Arneodo
 OsterreichÖsterreich T.-S. Weissborn
w. o.  
 FrankreichFrankreich B. Bonzi
 FrankreichFrankreich C. Lestienne
w. o.      FrankreichFrankreich B. Bonzi
 FrankreichFrankreich C. Lestienne
6 1 [6]  
 BrasilienBrasilien C. Silva
 BrasilienBrasilien T. Turini
3 2   2  MonacoMonaco R. Arneodo
 OsterreichÖsterreich T.-S. Weissborn
3 6 [10]  
2  MonacoMonaco R. Arneodo
 OsterreichÖsterreich T.-S. Weissborn
6 6    

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]