Chambon-la-Forêt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chambon-la-Forêt
Wappen von Chambon-la-Forêt
Chambon-la-Forêt (Frankreich)
Chambon-la-Forêt
Region Centre-Val de Loire
Département Loiret
Arrondissement Pithiviers
Kanton Malesherbes
Gemeindeverband Communauté de communes du Pithiverais-Gâtinais
Koordinaten 48° 4′ N, 2° 18′ OKoordinaten: 48° 4′ N, 2° 18′ O
Fläche 17,16 km2
Einwohner 937 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 55 Einw./km2
Postleitzahl 45340
INSEE-Code

Chambon-la-Forêt ist eine französische Gemeinde mit 937 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Arrondissement Pithiviers im Département Loiret in der Region Centre-Val de Loire. Die Gemeinde gehört zum Kanton Malesherbes (bis 2015: Kanton Beaune-la-Rolande). Die Einwohner werden Chambonnais (auch: Chambonniots) genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chambon-la-Forêt liegt etwa 110 Kilometer südlich von Paris und etwa 30 Kilometer nordöstlich von Orléans. Im Südwesten liegt der Wald von Orléans. Umgeben wird Chambon-la-Forêt von den Nachbargemeinden Bouilly-en-Gâtinais im Norden, Nancray-sur-Rimarde im Osten, Nibelle im Süden und Südosten, Ingrannes im Südwesten sowie Vrigny im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 472 463 449 491 589 625 709 934
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geomagnetisches Observatorium

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chambon-la-Forêt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien