Champions League Twenty20 2011

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Champions League Twenty20 2011 war ein internationaler Twenty20-Cricket-Wettbewerb, ausgetragen zwischen Clubs aus Australien, England, Indien, Südafrika, Neuseeland, Sri Lanka und den West Indies. Es war die dritte Austragung des Turniers und fand zwischen dem 23. September und dem 9. Oktober 2011 in Indien statt. Sieger war die Mannschaft der Mumbai Indians, die im Finale die Royal Challengers Bangalore mit 31 Runs besiegte.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Teilnehmer qualifizierten sich über ihre nationalen Twenty20-Meisterschaften. Das Turnier unterteilt sich in eine Qualifikation und in eine Hauptrunde. In der Qualifikation treten die Meister aus England, Neuseeland, Sri Lanka und den West Indies, sowie der Zweite aus England und der Vierte aus Indien an. Dieses sind:

Team Land Liga
Leicestershire Foxes England Friends Life t20 2011
Somerset Sabres England Friends Life t20 2011
Kolkata Knight Riders Indien Indian Premier League 2011
Auckland Aces Neuseeland HRV Twenty20 2010/11
Ruhuna Rhinos Sri Lanka Inter-Provincial Twenty20 2010
Trinidad & Tobago West Indies Caribbean Twenty20 2010–11

Direkt für die Hauptrunde qualifiziert sind die drei besten Teams aus Indien sowie die beiden besten Teams aus Australien und Südafrika. Dieses sind:

Team Land Liga
Southern Redbacks Australien Twenty20 Big Bash 2010/11
New South Wales Blues Australien Twenty20 Big Bash 2010/11
Chennai Super Kings Indien Indian Premier League 2011
Royal Challengers Bangalore Indien Indian Premier League 2011
Mumbai Indians Indien Indian Premier League 2011
Cape Cobras Südafrika Standard Bank Pro20 2010–11
Warriors Südafrika Standard Bank Pro20 2010–11

Austragungsorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stadt Stadion Kapazität
Bangalore M. Chinnaswamy Stadium 45.000
Chennai M. A. Chidambaram Stadium 50.000
Hyderabad Rajiv Gandhi International Cricket Stadium 40.000

Ursprünglich war auch Eden Gardens in Kolkata vorgesehen, musste allerdings auf Grund starker Regenfälle im Vorfeld der Spiele am 20. September 2011 zurückgezogen werden.[1]

Format[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Qualifikationsrunde werden zwei Gruppen mit jeweils drei Teams ausgetragen, in denen jeder gegen jeden spielt. Die beiden Gruppensieger und der beste Gruppenzweite qualifizieren sich für die Hauptrunde. Die dafür qualifizierten zehn Teams werden wiederum in zwei Gruppen aufgeteilt, in denen jeder gegen jeden spielt. Die dabei ermittelten Gruppenersten und -zweiten qualifizieren sich dann für das Halbfinale, deren beiden Gewinner dann das Finale bestreiten.

Qualifikationsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle
Gruppe A Sp. S N NR P NRR[2]
EnglandEngland Somerset Sabres 2 2 0 0 4   +0.300
IndienIndien Kolkata Knight Riders 2 1 1 0 2   –0.225
NeuseelandNeuseeland Auckland Aces 2 0 2 0 0   –0.075
Spiele
19. September
Scorecard
Hyderabad IndienIndien Kolkata Knight Riders
121-6 (20)
NeuseelandNeuseeland Auckland Aces
119-6 (20)
Kolkata Knight Riders gewinnt mit 2 Runs
20. September
Scorecard
Hyderabad NeuseelandNeuseeland Auckland Aces
125-7 (20)
EnglandEngland Somerset Sabres
126-6 (20)
Somerset Sabres gewinnt mit 4 Wickets
21. September
Scorecard
Hyderabad EnglandEngland Somerset Sabres
166-6 (20)
IndienIndien Kolkata Knight Riders
155-8 (20)
Sommerset Sabres gewinnt mit 11 Runs

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle
Gruppe B Sp. S N NR P NRR[2]
Trinidad and Tobago Trinidad und Tobago 2 2 0 0 4   +1.659
Sri LankaSri Lanka Ruhuna Rhinos 2 1 1 0 2   –1.375
EnglandEngland Leicestershire Foxes 2 0 2 0 0   –0.275
Spiele
19. September
Scorecard
Hyderabad Sri LankaSri Lanka Ruhuna Rhinos
138 (20)
Trinidad and Tobago Trinidad und Tobago
144-5 (18.5)
Trinidad & Tobago gewinnt mit 5 Wickets
20. September
Scorecard
Hyderabad Trinidad and Tobago Trinidad und Tobago
168-2 (20)
EnglandEngland Leicestershire Foxes
117-9 (20)
Trinidad & Tobago gewinnt mit 51 Runs
21. September
Scorecard
Hyderabad EnglandEngland Leicestershire Foxes
156-8 (20)
Sri LankaSri Lanka Ruhuna Rhinos
160-6 (20)
Ruhuna Rhinos gewinnt mit 4 Runs

Hauptrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A Sp. S N NR P NRR[2]
AustralienAustralien New South Wales Blues 4 3 1 0 6   +0.627
IndienIndien Mumbai Indians 4 2 1 1 5   –0.280
Trinidad and Tobago Trinidad und Tobago 4 2 2 0 4   +0.176
SudafrikaSüdafrika Cape Cobras 4 1 2 1 3   +0.229
IndienIndien Chennai Super Kings 4 1 3 0 2   –0.712
24. September
Scorecard
Chennai AustralienAustralien New South Wales Blues
135-8 (20)
SudafrikaSüdafrika Cape Cobras
136-3 (17.2)
Cape Cobras gewinnt mit 7 Wickets
24. September
Scorecard
Chennai IndienIndien Chennai Super Kings
158-4 (20)
IndienIndien Mumbai Indians
159-7 (19.5)
Mumbai Indians gewinnt mit 3 Wickets
26. September
Scorecard
Bangalore Trinidad and Tobago Trinidad und Tobago
98 (16.2)
IndienIndien Mumbai Indians
99-9 (20)
Mumbai Indians gewinnt mit 1 Wicket
28. September
Scorecard
Chennai Trinidad and Tobago Trinidad und Tobago
139-6 (20) / 15-1
AustralienAustralien New South Wales Blues
139-8 (20) / 18-0
NSW Blues gewinnt im Super Over
28. September
Scorecard
Chennai SudafrikaSüdafrika Cape Cobras
145-7 (20)
IndienIndien Chennai Super Kings
146-6 (19.4)
Chennai Super Kings gewinnt mit 4 Wickets
30. September
Scorecard
Bangalore IndienIndien Mumbai Indians
176-5 (20)
SudafrikaSüdafrika Cape Cobras
No Result
2. Oktober
Scorecard
Chennai IndienIndien Mumbai Indians
100-7 (20)
AustralienAustralien New South Wales Blues
101-5 (17)
NSW Blues gewinnt mit 5 Wickets
2. Oktober
Scorecard
Chennai Trinidad and Tobago Trinidad und Tobago
123-8 (20)
IndienIndien Chennai Super Kings
111-6 (20)
Trinidad & Tobago gewinnt mit 12 Runs
4. Oktober
Scorecard
Chennai SudafrikaSüdafrika Cape Cobras
137-4 (20)
Trinidad and Tobago Trinidad und Tobago
138-8 (19.4)
Trinidad & Tobago gewinnt mit 2 Wickets
4. Oktober
Scorecard
Chennai AustralienAustralien New South Wales Blues
201-2 (20)
IndienIndien Chennai Super Kings
155 (18.5)
NSW Blues gewinnt mit 46 Runs

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe B Sp. S N NR P NRR[2]
EnglandEngland Somerset Sabres 4 2 1 1 5   –0.557
IndienIndien Royal Chall. Bangalore 4 2 2 0 4   +0.325
IndienIndien Kolkata Knight Riders 4 2 2 0 4   +0.306
SudafrikaSüdafrika Warriors 4 2 2 0 4   +0.246
AustralienAustralien Southern Redbacks 4 1 2 1 3   –0.533
23. September
Scorecard
Bangalore IndienIndien Royal Chall. Bangalore
172-8 (20)
SudafrikaSüdafrika Warriors
173-7 (20)
Warriors gewinnt mit 3 Wickets
25. September
Scorecard
Hyderabad SudafrikaSüdafrika Warriors
171-5 (20)
AustralienAustralien Southern Redbacks
121-6 (20)
Warriors gewinnt mit 50 Runs
25. September
Scorecard
Hyderabad IndienIndien Kolkata Knight Riders
161-3 (20)
EnglandEngland Somerset Sabres
164-5 (19.4)
Somerset Sabres gewinnt mit 5 Wickets
27. September
Scorecard
Hyderabad AustralienAustralien Southern Redbacks
188-5 (20)
IndienIndien Kolkata Knight Riders
169-9 (20)
Southern Redbacks gewinnt mit 19 Runs
29. September
Scorecard
Bangalore IndienIndien Royal Chall. Bangalore
169-9 (20)
IndienIndien Kolkata Knight Riders
171-1 (17.3)
Kolkata Knight Riders gewinnt mit 9 Wickets
1. Oktober
Scorecard
Bangalore AustralienAustralien Southern Redbacks
EnglandEngland Somerset Sabres
No Result

Spiel auf Grund von Regenfällen nicht ausgetragen.

1. Oktober
Scorecard
Bangalore SudafrikaSüdafrika Warriors
155-4 (20)
IndienIndien Kolkata Knight Riders
83-1 (9/9)
Kolkata Knight Riders gewinnt mit 22 Runs (D/L method)
3. Oktober
Scorecard
Bangalore IndienIndien Royal Chall. Bangalore
206-6 (20)
EnglandEngland Somerset Sabres
155-6 (20)
R. Chall. Bangalore gewinnt mit 51 Runs
5. Oktober
Scorecard
Bangalore EnglandEngland Somerset Sabres
146-4 (20)
SudafrikaSüdafrika Warriors
134-8 (20)
Somerset Sabres gewinnt mit 12 Runs
5. Oktober
Scorecard
Bangalore AustralienAustralien Southern Redbacks
214-2 (20)
IndienIndien Royal Chall. Bangalore
215-8 (20)
R. Chall. Bangalore gewinnt mit 2 Wickets

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

7. Oktober
Scorecard
Chennai AustralienAustralien New South Wales Blues
203-2 (20)
IndienIndien Royal Chall. Bangalore
204-4 (18.3)
R. Chall. Bangalore gewinnt mit 6 Wickets
8. Oktober
Scorecard
Bangalore IndienIndien Mumbai Indians
160-5 (20)
EnglandEngland Somerset Sabres
150-7 (20)
Mumbai Indians gewinnt mit 10 Runs

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

9. Oktober
Scorecard
Chennai IndienIndien Mumbai Indians
139 (20)
IndienIndien Royal Chall. Bangalore
108 (19.2)
Mumbai Indians gewinnt mit 31 Runs

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kolkata matches switched to Bangalore, Hyderabad (englisch) ESPN CricInfo. 20. September 2011. Abgerufen am 20. September 2011.
  2. a b c d Erklärung der Abkürzungen: Sp. = Spiele; S = Siege; N = Niederlagen; U = Unentschieden; NR = No Result; P = Punkte; NRR = Net Run Rate