Chan al-Baghdadi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Chan al-Baghdadi
Lage
Chan al-Baghdadi (Irak)
Chan al-Baghdadi
Chan al-Baghdadi
Koordinaten 33° 51′ N, 42° 33′ O33.8542.5596Koordinaten: 33° 51′ N, 42° 33′ O
Staat Irak
Gouvernement al-Anbar
Basisdaten
Höhe 96 m

Chan al-Baghdadi (arabisch ‏خان البغدادي‎, DMG Ḫān al-Baġdādī, Khan al-Baghdadi oder auch al-Baghdadi) ist eine irakische Stadt[1] im Gouvernement al-Anbar. Sie liegt am Ufer des Euphrat.

Am 4. Oktober 2011 griffen zwei Selbstmordattentäter einen Gebäudekomplex der Sicherheitskräfte an, wobei einer seinen Sprengstoffgürtel zündete. Daraufhin stürmten sieben Aufständische den Komplex und nahmen 25 Geiseln. Die Polizei und Armee beendeten die Geiselnahme schließlich gewaltsam. Insgesamt starben elf Menschen.[1] Im Februar 2015 verbrannten ISIS-Kämpfer in Chan al-Baghdadi mindestens 45 Personen bei lebendigem Leibe.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Blutiges Ende einer Geiselnahme im Irak. In: Neue Zürcher Zeitung. 3. Oktober 2011, abgerufen am 4. Oktober 2011 (deutsch).
  2. albawaba: Daesh burns 50 civilians to death in Iraq's al-Anbar province, 21. Februar 2015