Change the World

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Change the World
Eric Clapton
Veröffentlichung 7. Juli 1996
Länge 3:57
Genre(s) Softrock, Blue-Eyed Soul
Autor(en) *Tommy Sims
  • Gordon Kennedy
  • Wayne Kirkpatrick
Verlag(e) Warner Chappell Music
Label Reprise Records
Auszeichnung(en) 3 Grammy Awards

Change the World ist ein Softrock-Song, der von Tommy Sims, Gordon Kennedy und Wayne Kirkpatrick geschrieben und zunächst von der US-amerikanischen Country-Sängerin Wynonna Judd auf dem Album Revelations veröffentlicht wurde. Am 7. Juli 1996 veröffentlichte der britische Rockmusiker Eric Clapton den Song als Single zum Soundtrack des Films Phenomenon – Das Unmögliche wird wahr.

Entstehung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gordon Kennedy teilte der Zeitschrift American Songwriter mit, dass er zusammen mit Wayne Kirkpatrick in den frühen 1990er Jahren in den Quad Studios in Nashville Demos für bekannte Künstler aufnahm. An einem Tag im Studio nahmen die Kennedy und Kirkpatrick vier Titel auf, drei davon erschienen später auf Garth Brooks Album Chris Gaines. Tommy Sims spielte im Studio auf der Bassgitarre und hatte eine Akkordabfolge und Melodie für ein Stück fertig; arbeitete jedoch nicht weiter daran. Einige Monate später brachte Kirkpatrick Sims dazu, die Idee auf einem Tonband festzuhalten, damit er weiter daran arbeiten konnte. Er schrieb den Text und verbesserte den musikalischen Aufbau des Stückes. In Columbus nahm Sims das Stück gemeinsam mit Kirkpatrick auf. Diese Version schickten sie Eric Clapton, der die fertige Demo für seine Interpretation verwandt. Kennedy vermerkt, dass die drei Autoren des Stückes nie zusammen an diesem gearbeitet haben.[1]

Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Change the World erschien vermerkte Elton Johns Songschreiber Bernie Taupin im Interview mit Musician Magazine, dass „nur die Produktion und die gute Melodie des Liedes zum Erfolg verhalf. […] Der Liedtext ist schlecht. Einige Reime im Lied sind wirklich schrecklich […]“ („What sold that song, I believe, is production. And it had a good melody. […] It’s a bad lyric. There are some rhymes in there that are really awful […]“).[1] Da Clapton sicherstellen wollte, dass seine Blues-Wurzeln im Stück einfließen, entschied er sich die Aufnahme von Babyface produzieren zu lassen. Im Mai 2013 beschrieb Clapton gegenüber dem Mojo Magazine: „Die ersten beiden Parts, die ich in dem Song auf der Akustikgitarre spiele stammen aus dem Lied ‘Mannish Boy’ von Muddy Waters. […] Auf jeder Aufnahme versuche ich meine Schulden zu begleichen. Ich glaube, dass ich hier einen guten Weg gefunden habe, einen Fuß im Blues zu behalten, auch wenn es versteckt scheint“ („The first two lines I play on that song on the acoustic guitar […] come from the beginning of ‘Mannish Boy’ by Muddy Waters. On every record I make, […] I make sure I pay my dues […]. I think I’ve found a way to do it, but it has to have one foot in the blues, even if its subtly disguised“).[1]

Jahr Region Formate Label
1996 AustralienAustralien Australien Compact Disc[2] Reprise
DeutschlandDeutschland Deutschland Compact Disc[3] Reprise
JapanJapan Japan Compact Disc[4] Reprise
KanadaKanada Kanada Compact Disc[5] Reprise
TaiwanRepublik China (Taiwan) Taiwan Compact Disc[6] Reprise
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Compact Disc[7]
Kompaktkassette[8]
Schallplatte[9]
Reprise
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Compact Disc[10] Reprise
2000 SpanienSpanien Spanien Compact Disc[11] Epic

Die Originalfassung erscheint neben der Singleveröffentlichung auch auf dem Soundtrackalbum Phenomenon von 1996 und der Extended Play Pilgrim/Change the World von 1999. Des Weiteren veröffentlichte Clapton den Titel auf den Kompilationen Clapton Chronicles: The Best of Eric Clapton von 1999, Ballads von 2003, Complete Clapton von 2007 und Forever Man von 2015. Eine Live-Interpretation findet sich auf dem Album und dem Konzertfilm One More Car, One More Rider aus dem Jahr 2001. Insgesamt erscheint Change the World auf mehr als 20 Veröffentlichungen.[12]

Auftritt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Clapton führte das Lied zuerst am 26. Februar 1997 während der Grammy Awards 1997 zusammen mit Babyface auf. Ausgestrahlt wurde der Auftritt bei dem US-amerikanischen Fernsehsender CBS.[13] Dabei spielte Clapton den Song auf einer 1996 gefertigten Akustikgitarre der Form 038 des Herstellers George Lowden, die er von Paul Brady geschenkt bekam.[14] Am 25. September des gleichen Jahres spielte Clapton eine elektrische Version des Liedes für das Babyface-Album MTV Unplugged NYC 1997 ein.[15] Bestandteil war der Song während Claptons Musiktourneen in Jahren 1998[16] und 2003[17] sowie der Reptile World Tour 2001.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kritikerstimmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Journalist Frank Merschmeier von der Schweizer Hitparade lobte den christlich, religiösen Hintergrund des Stückes und bezeichnet Change the World als ein Liebeslied.[18] Allmusic-Kritiker Matthew Greenwald bezeichnete das Stück als „erfrischend im Gegensatz zu manchen Pop-/Blues-/Rock-Veröffentlichungen der vergangenen Jahre“ und lobte Claptons musikalisches Schaffen auf der Aufnahme.[12] Er vergab 2.5 von 5 möglichen Sternen für die Singleauskopplung.[19]

Auszeichnungen und Preise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den Grammy Awards 1997 wurde der Song dreimal ausgezeichnet. Clapton erhielt den Grammy in den Kategorien „Single des Jahres“, „Song des Jahres“ und „Beste männliche Gesangsdarbietung – Pop“. Produzent der Aufnahme, Babyface, wurde an dem Abend als „Produzent des Jahres“ ausgezeichnet. Während der BMI Film & TV Awards 1997 wurde Change the World dreimal als „Most Performed Song from a Film“ geehrt. In der Kategorie „Most Performed Songs from Motion Pictures“ wurde der Song mit einem ASCAP Award prämiert.[20] Des Weiteren wurde Clapton bei den MTV Movie Awards 1997 für den besten Filmsong und von der Online Film & Television Association für den OFTA Film Award nominiert.[21] Die RIAA listete Change the World auf Platz 270 der Songs of the Century.

Charterfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland erreichte der Song Platz 30 der Charts und blieb 22 Wochen in der Hitparade.[22] In Österreich und der Schweiz belegte die Veröffentlichung die Plätze 10 bzw. 21.[23] Im Vereinigten Königreich positionierte sich die Auskopplung auf Platz 18 der Singlecharts.[24] In den Vereinigten Staaten erreichte Change the World Platz 5 der Billboard Hot 100[25], Platz 54 der R&B-/Hip-Hop-Songs-Chart[26] sowie Rang 1 und 2 der Adult-Top-40-[27] und Pop-Songs-Chart.[28] Weitere Nummer-eins-Platzierungen belegte der Titel auf der kanadischen Single-[29] und Adult-Contemporary-Chart[30] sowie Top-10-Positionen in Neuseeland, Frankreich und Australien. In Norwegen, Schweden, Belgien und den Niederlanden belegte das Lied die Top 30 der Ländercharts.[23] In den US-amerikanischen Jahrescharts von 1996[31] und 1997[32] fand sich die Single auf Platz 19 und 67.

Verkaufszahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land / Verband Auszeichnung Verkäufe Quelle
FrankreichFrankreich Frankreich (SNEP) Gold 250.000 + [33]
JapanJapan Japan (RIAJ) Platin 250.000 + [34]
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (RIAA) Gold 500.000 + [35]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Change the World by Eric Clapton. Songfacts, abgerufen am 22. März 2015.
  2. Eric Clapton Change The World Australian CD single (CD5 / 5″). Eil, abgerufen am 31. Mai 2015.
  3. Eric Clapton Change The World German CD single (CD5 / 5″). Eil, abgerufen am 31. Mai 2015.
  4. Eric Clapton Change The World Japanese CD single (CD5 / 5″). Eil, abgerufen am 31. Mai 2015.
  5. Eric Clapton Change The World Canadian CD single (CD5 / 5″). Eil, abgerufen am 31. Mai 2015.
  6. Eric Clapton Change The World Taiwanese CD single (CD5 / 5″). Eil, abgerufen am 31. Mai 2015.
  7. Eric Clapton Change The World US CD single (CD5 / 5″). Eil, abgerufen am 31. Mai 2015.
  8. Eric Clapton Change The World US cassette single (CD5 / 5″). Eil, abgerufen am 31. Mai 2015.
  9. Eric Clapton – Change The World / Danny Boy – Reprise – USA. 45cat, abgerufen am 31. Mai 2015.
  10. Eric Clapton Change The World UK CD single (CD5 / 5″). Eil, abgerufen am 31. Mai 2015.
  11. Eric Clapton Change The World Spanish Promo CD single (CD5 / 5″). Eil, abgerufen am 31. Mai 2015.
  12. a b Change the World bei Allmusic (englisch)
  13. 26. February 1997 – Eric Clapton & Babyface. Where’s Eric!, abgerufen am 22. März 2015.
  14. 1996 George Lowden 038. Equipboard, abgerufen am 22. März 2015.
  15. 25. September 1997 – Eric Clapton with Babyface. Where’s Eric!, abgerufen am 22. März 2015.
  16. 1998 Eric Clapton Tour. Where’s Eric!, abgerufen am 22. März 2015.
  17. 2003 Eric Clapton Tour. Where’s Eric!, abgerufen am 22. März 2015.
  18. Frank Merschmeier: Eric Clapton – Change the World. Schweizer Hitparade, abgerufen am 22. März 2015.
  19. Change the World (US) bei Allmusic (englisch)
  20. Phenomenon – Awards in der Internet Movie Database (englisch)
  21. Eric Clapton – Awards in der Internet Movie Database (englisch)
  22. Die ganze Musik im Internet. (Nicht mehr online verfügbar.) Musicline, archiviert vom Original am 2. April 2015; abgerufen am 22. März 2015. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/musicline.de
  23. a b Eric Clapton – Change the World. Austriancharts, abgerufen am 22. März 2015.
  24. ERIC CLAPTON. Official Charts Company, abgerufen am 22. März 2015.
  25. Eric Clapton – Chart history (Billboard Hot 100). Billboard, abgerufen am 22. März 2015.
  26. Eric Clapton – Chart history (R&B/Hip-Hop Songs). Billboard, abgerufen am 22. März 2015.
  27. Eric Clapton – Chart history (Adult Pop Songs). Billboard, abgerufen am 22. März 2015.
  28. Eric Clapton – Chart history (Pop Songs). Billboard, abgerufen am 22. März 2015.
  29. Library and Archives Canada. (Nicht mehr online verfügbar.) RPM, 5. August 1996, archiviert vom Original am 8. Juli 2015; abgerufen am 22. März 2015. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.collectionscanada.gc.ca
  30. Library and Archives Canada. (Nicht mehr online verfügbar.) RPM, 29. Juli 1996, archiviert vom Original am 6. April 2016; abgerufen am 22. März 2015. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.collectionscanada.gc.ca
  31. Billboard Top 100 – 1996. Longbored Surfer, abgerufen am 22. März 2015.
  32. Billboard Top 100 – 1997. Longbored Surfer, abgerufen am 22. März 2015.
  33. Syndicat National de l'édition Phonographique. SNEP, abgerufen am 10. April 2015.
  34. レコード協会調べ 1月度有料音楽配信認定 <略称:1月度認定>. Recording Industry Association of Japan, abgerufen am 22. März 2015.
  35. Gold & Platinum Searchable Database. Recording Industry Association of America, abgerufen am 22. März 2015.