Changy (Loire)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Changy
Changy (Frankreich)
Changy
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Loire
Arrondissement Roanne
Kanton Renaison
Gemeindeverband Roannais Agglomération
Koordinaten 46° 9′ N, 3° 54′ OKoordinaten: 46° 9′ N, 3° 54′ O
Höhe 298–556 m
Fläche 13,67 km2
Einwohner 637 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 47 Einw./km2
Postleitzahl 42310
INSEE-Code
Website http://www.changy.fr/

Changy ist eine französische Gemeinde mit 637 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Loire in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehört zum Arrondissement Roanne und zum Kanton Renaison.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund 20 Kilometer nordwestlich von Roanne im Weinbaugebiet Côte Roannaise, das sich an den Abhängen der Bergkette Monts de la Madeleine erstreckt. Nachbargemeinden sind:

Das Gemeindegebiet wird von den Flüssen Arçon und Teyssonne in östlicher Richtung zur Loire entwässert.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2011
Einwohner 653 616 593 606 582 609 615

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Marie-Louise Rochebillard (1860–1936), Syndikalistin, geboren in Changy
  • Yves Boisset (* 1939), Regisseur, sein Vater stammt aus Changy

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Changy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien