Chanousse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chanousse
Chanousse (Frankreich)
Chanousse
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Hautes-Alpes
Arrondissement Gap
Kanton Serres
Gemeindeverband Sisteronais-Buëch
Koordinaten 44° 21′ N, 5° 39′ OKoordinaten: 44° 21′ N, 5° 39′ O
Höhe 695–1.520 m
Fläche 20,32 km2
Einwohner 40 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 2 Einw./km2
Postleitzahl 05700
INSEE-Code

Chanousse ist eine französische Gemeinde im Département Hautes-Alpes in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie gehört zum Kanton Serres im Arrondissement Gap.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Gemeinde gehören neben der Hauptsiedlung auch die Weiler Les Chabanas, Les Courtilles, Le Couvent, Les Granges, La Combe, La Baume und Le Moulin. Chanousse grenzt im Norden an Montclus, im Nordosten an Méreuil, im Osten an Trescléoux, im Südosten an Orpierre, im Süden an Étoile-Saint-Cyrice und im Westen an Montjay.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 44 30 22 29 30 34 44 54

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kapelle im Weiler Les Courtilles, erbaut um 1650
  • Kirche Saint-Sébastien, erbaut um 1850
Kirche Saint-Sébastien

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chanousse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien