Chapel Hill (North Carolina)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des Projektes USA eingetragen. Hilf mit, die Qualität dieses Artikels auf ein akzeptables Niveau zu bringen, und beteilige dich an der Diskussion! Eine nähere Beschreibung der zu behebenden Mängel fehlt.
Great Seal of the United States (obverse).svg
Chapel Hill
Spitzname: The Southern Part of Heaven
Die Franklin Street von Chapel Hill
Die Franklin Street von Chapel Hill
Lage in North Carolina
Chapel Hill (North Carolina)
Chapel Hill
Chapel Hill
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: North Carolina
Countys:

Orange County
Durham County

Koordinaten: 35° 56′ N, 79° 2′ WKoordinaten: 35° 56′ N, 79° 2′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 57.233 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 1.117,8 Einwohner je km²
Fläche: 51,3 km² (ca. 20 mi²)
davon 51,2 km² (ca. 20 mi²) Land
Höhe: 148 m
Postleitzahlen: 27514-27517
Vorwahl: +1 919
FIPS:

37-11800

GNIS-ID: 1019602
Website: www.townofchapelhill.org
Bürgermeister: Mark Kleinschmidt

Chapel Hill ist eine Universitätsstadt in den Vereinigten Staaten im Bundesstaat North Carolina mit etwa 57.000 Einwohnern (2010). Die University of North Carolina at Chapel Hill (UNC) ist die älteste staatlich geförderte Universität der Vereinigten Staaten. Sie wurde 1789 gegründet und die Stadt ist seitdem um sie herum entstanden.

Chapel Hill liegt im Südwesten von Orange County. Zusammen mit den Nachbarstädten Raleigh und Durham bildet sie ein Städtedreieck, das vor allem für seine Forschungskapazitäten an mehreren Universitäten bekannt ist und Research Triangle genannt wird.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1753 war die Stadt von Weißen besiedelt. 1789 wurde die Stadt offiziell gegründet. Die wichtigste Straße der Stadt, die Franklin Street, wurde nach Benjamin Franklin benannt. In 1968, ein Jahr nach der Desegregation, war Chapel Hill die erste Südstaaten-Stadt, die einen Afroamerikaner zum Bürgermeister wählte, obwohl sie mehrheitlich weiß war. Howard Lee war von 1969 bis 1975 Bürgermeister und half mit, das Chapel Hill Transit, das städtische Bussystem, zu etablieren. 1993 feierte die Stadt ihren 200. Geburtstag und eröffnete das Chapel Hill Museum. Am 10. Februar 2015 rückte die Stadt aufgrund des sogenannten „Chapel Hill Shooting“ in die Schlagzeilen, bei dem drei Muslime ohne erkennbaren Grund ermordet wurden.

Neben dem „Carolina Inn“ sind folgende Einrichtungen in die Liste der National Register of Historic Places aufgenommen: Beta Theta Pi Fraternity House, Chapel Hill Historic District, Chapel Hill Town Hall, Chapel of the Cross, Gimghoul Neighborhood Historic District, Alexander Hogan Plantation, Old Chapel Hill Cemetery, Old East, University of North Carolina, Playmakers Theatre, Rocky Ridge Farm Historic District und West Chapel Hill.

Söhne und Töchter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chapel Hill, North Carolina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien