Chapel of the Snows

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Chapel of the Snows im ersten Schnee

Die Chapel of the Snows ist eine überkonfessionelle christliche Kapelle in der von den Vereinigten Staaten betriebenen Forschungsstation McMurdo in der Antarktis. Sie ist nach einem ganz aus Eis bestehenden Gebäude in der argentinischen Belgrano II-Station(en:wp) der südlichste Sakralbau. Es werden regelmäßige Gottesdienste angeboten. Die evangelischen Geistlichen werden von der Air National Guard der USA gestellt. Das Erzbistum Wellington und später das Bistum Christchurch in Neuseeland entsandte von 1958 bis 2015 katholische Priester, stellte dies aber aufgrund der gesunkenen Zahl der Gläubigen ein.[1]

Die Kapelle wird auch für Veranstaltungen und Treffen anderer Glaubensgemeinschaften oder nichtreligiöser Gruppen genutzt.

Die derzeitige Kapelle wurde im Jahr 1989 eingeweiht, nachdem das bis dahin genutzte Gebäude im August 1978 einem Brand zum Opfer fiel.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Chapel of the Snows – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1]

-77.85166.6666Koordinaten: 77° 51′ 0″ S, 166° 40′ 0″ O