Chapter V: Unbent, Unbowed, Unbroken

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chapter V: Unbent, Unbowed, Unbroken
Studioalbum von HammerFall
Veröffentlichung 4. März 2005
Label Nuclear Blast
Format CD
Genre Power Metal
Anzahl der Titel 10
Laufzeit 50:48

Besetzung

Produktion

Studios

  • Lundgârd Studios, Dänemark (Aufnahmen)
  • G-Tracks-Studios, Deutschland (Mischung & Mastering)
Chronologie
Crimson Thunder
(2003)
Chapter V: Unbent, Unbowed, Unbroken Threshold
(2006)

Chapter V: Unbent, Unbowed, Unbroken (engl. für: „Kapitel V: Ungezähmt, ungebeugt, ungebrochen“) ist das fünfte Studioalbum der schwedischen Power-Metal-Band Hammerfall und wurde am 4. März 2005 von Nuclear Blast in Europa veröffentlicht. Es handelt sich um das zweite Album der Band, das von Charlie Bauerfeind produziert wurde.

Der Titel ist ein Statement gegen Kritiker, die der Band Kommerzialisierung vorwerfen und soll verdeutlichen, dass Hammerfall immer zu ihrer Musik stehen werden.[1]

Das Album stieg auf Platz 4 der schwedischen Albumcharts ein und lag damit einen Platz hinter Angel of Retribution von Judas Priest, das gleichzeitig erschienen war.[1]

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Secrets (Oscar Dronjak, Joacim Cans) – 6:06
  2. Blood Bound (Oscar Dronjak, Joacim Cans) – 3:49
  3. Fury of the Wild (Oscar Dronjak, Joacim Cans) – 4:44
  4. Hammer of Justice (Oscar Dronjak, Joacim Cans) – 4:37
  5. Never, Ever (Oscar Dronjak) – 4:05
  6. Born to Rule (Oscar Dronjak, Joacim Cans, Stefan Elmgren) – 4:08
  7. The Templar Flame (Oscar Dronjak, Joacim Cans) – 3:41
  8. Imperial (Oscar Dronjak) – 2:29
  9. Take the Black (Oscar Dronjak, Joacim Cans) – 4:46
  10. Knights of the 21st Century (Oscar Dronjak, Joacim Cans) – 12:19

Songinfos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im letzten Lied des Albums ist Cronos, der Sänger von Venom zu hören.[2] Besagter Song endet zwar nach guten zehn Minuten, die CD wird aber nach ein paar Minuten Leerlauf mit einem Hidden Track beendet, der mit „Hell fucking yeah“ eingeleitet und der Zeile „the prophecy“ (aus Knights of the 21st Century) abgeschlossen wird.

Die Namen der Songs Unbent, Unbowed, Unbroken und Take the Black stammen aus der Romanserie Das Lied von Eis und Feuer von George R. R. Martin. Allerdings wird dort Unbowed, Unbent, Unbroken geschrieben, zudem hat Take the Black keinen Bezug zum Roman.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b http://www.melodicrock.com/interviews/hammerfall.html
  2. http://www.salzburg.com/jugend/musik02/stories/hammerfall.htm
  3. metal-archives.com: Hammerfall - Chapter V: Unbent, Unbowed, Unbroken, Stand 4. April 2012, Zugriff am 1. Mai 2012