Charakteristik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die philosophische Methode der Charakteristik. Andere Bedeutungen sind unter Charakteristik (Begriffsklärung) benannt.
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen. Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Die Charakteristik (lat. character aus griech. charakter: eigentlich „eingebranntes, eingeprägtes Schriftzeichen“) oder (ars) characteristica – bezeichnet ein onomasiologisches Verfahren, einen Gegenstand zu kennzeichnen, falls die Definition eines passenden Begriffes unmöglich oder nicht erforderlich ist.

Dieses Verfahren beruht auf einer Schilderung der relevanten und spezifischen Merkmale des Gegenstandes, aber auch der relationalen Bestimmungen, die es erlauben, ihn in einem bestimmten Kontext wiederzuerkennen.

Leibniz bezeichnete seine Universalsprache, ohne dass ihm eine systematische Darlegung dieser gelungen wäre, auch als characteristica universalis oder Allgemeine Charakteristik.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]