Charles Gide

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Charles Gide

Charles Gide (* 29. Juni 1847 in Uzès; † Februar 1932 in Paris) war ein französischer Nationalökonom und Genossenschaftsexperte. Er war auch der Onkel von André Gide.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sohn aus protestantischer Familie lehrte als Professor an den Universitäten von Bordeaux, Montpellier, an der Sorbonne und zuletzt am Collège de France, war aber auch im sozialen Bereich aktiv. So unterstützte er die Bewegung der Université populaire und die von Paul Desjardins 1892 gegründete Union pour la Vérité. Gide war ein großer Freund der Genossenschaftsidee, die er sowohl im agrarischen als auch im Bereich der Konsumgenossenschaften als Instrument klassenversöhnender Sozialisierung vertrat.

Anlässlich der Pariser Weltausstellung von 1889 (zum hundertsten Jahrestag der Französischen Revolution) entwarf Gide die Vision einer im Jahr 1989 realisierbaren „Kooperativen Republik“. Gides große Darstellung der politischen Ökonomie galt in Frankreich jahrzehntelangals Standardwerk, desgleichen seine gemeinsam mit Charles Rist verfasste Dogmengeschichte. Letztere wurde von Franz Oppenheimer ab 1913 in Deutschland in mehreren Auflagen herausgegeben (Geschichte der ökonomischen Lehrmeinungen). Gide war Gründer der Revue d'économie politique. Bei L'Harmattan (Paris) eine umfassende Werkausgabe in französischer Sprache erschienen.[1]

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Marc Penin: Charles Gide 1847–1932. L’esprit critique. Paris: l’Harmattan (1998). ISBN 2-7384-6072-0

Neuere Auflagen von Werken Gides (in französischer Sprache)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Charles Gide – Écrits 1869–1886, Éditions L'Harmattan / Comité pour l'édition des œuvres de Charles Gide, Paris, 1999
  • Principes d'économie politique, Éditions L'Harmattan / Comité pour l'édition des œuvres de Charles Gide, Paris, 2000
  • Principes d'économie politique, (Internetversion)
  • Cours d'économie politique (Internetversion)
  • Coopération et économie sociale 1886–1902, Éditions L'Harmattan / Comité pour l'édition des œuvres de Charles Gide, Paris, 2001
  • L'Emancipation, Éditions L'Harmattan / Comité pour l'édition des œuvres de Charles Gide, Paris, 2001
  • Histoire des doctrines économiques depuis les physiocrates jusqu'à nos jours, Éditions L'Harmattan / Comité pour l'édition des œuvres de Charles Gide, Paris, 2001

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. siehe fr:Charles Gide#Éditions récentes