Charles Trowbridge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Charles Trowbridge (um 1920)

Charles Silas Richard Trowbridge (* 10. Januar 1882 im mexikanischen Bundesstaat Veracruz; † 30. Oktober 1967 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charles Trowbridge wurde als Sohn eines US-amerikanischen Diplomaten in Mexiko geboren. Sein jüngerer Bruder war der durch Western bekannte Schauspieler Jack Rockwell (1890–1947).[1] Die ersten zehn Jahre seines Erwachsenenlebens arbeitete er als Architekt, ehe er sich der Schauspielerei zuwandte.[2] Erste Erfahrungen sammelte er unter anderem am Alcazar Theatre in San Francisco an der Seite von Bessie Barriscale. 1913 machte er sein Debüt am Broadway in der Bühnenkomödie The Marriage Game, bis zum Jahr 1934 trat er dort in rund zwei Dutzend weiteren Produktionen auf.[3]

Trowbridge hatte zwar bereits 1915 sein Filmdebüt im Stummfilm The Fight gegeben, konzentrierte sich aber zunächst auf seine Theaterkarriere und war erst ab den 1930er-Jahren hauptsächlich Filmschauspieler. Er spielte in der Regel kleine bis mittlere Nebenrollen, in B-Filmen erhielt er aber manchmal auch größere Aufgaben. Meist war er mit seiner würdevoll und intelligent wirkenden Ausstrahlung als „freundliche aber autoritäre“ Person zu sehen. Der grauhaarige Schauspieler verkörperte viele Male Gouverneure und Senatoren, Kommandeure und Colonels, Anwälte und Richter sowie insbesondere Doktoren. In John Fords für die amerikanischen Truppen bestimmten Film Sex Hygiene spielte er beispielsweise den Arzt, der Soldaten Ratschläge zur Vermeidung sexueller Krankheiten gibt. In einigen Horror- und Kriminalfilmen fanden seine gutmütigen Figuren auch einen frühen Tod.[4]

Charles Trowbridge zog sich nach 1950 zunehmend aus dem Schauspielgeschäft zurück, zuletzt spielte er 1958 in Das letzte Hurra von John Ford eine winzige Rolle als Clubmitglied. Insgesamt spielte er in über 230 Kinofilmen in seiner Karriere. Er starb im Oktober 1967 im Alter von 85 Jahren und wurde im Forest Lawn Memorial Park in Hollywood Hills bestattet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jack Rockwell bei der Internet Movie Database. Abgerufen am 6. Februar 2019.
  2. Charles Trowbridge | Biography, Movie Highlights and Photos. Abgerufen am 6. Februar 2019 (amerikanisches Englisch).
  3. Charles Trowbridge – Broadway Cast & Staff | IBDB. Abgerufen am 6. Februar 2019.
  4. Charles Trowbridge | Biography, Movie Highlights and Photos. Abgerufen am 6. Februar 2019 (amerikanisches Englisch).