Charlestown (Nevis)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Charlestown
Charlestown (St. Kitts und Nevis)
Charlestown
Koordinaten 17° 9′ N, 62° 38′ WKoordinaten: 17° 9′ N, 62° 38′ W
Basisdaten
Staat St. Kitts und Nevis

Inselstaat

Nevis
Einwohner 1700
Hauptstraße
Hauptstraße

Charlestown ist der Hauptort der zur Republik St. Kitts und Nevis gehörenden karibischen Insel Nevis und hat etwa 1700 Einwohner.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charlestown wurde auf der geschützten Lee-Seite der Insel erbaut, zwischen Fort Charles und Fort Black Rocks. Die meisten der Bauten aus der Frühzeit der Kolonialisierung wurden im Laufe der Jahre durch Erdbeben zerstört, begünstigt durch die verbreitete Praxis von Holzbauten auf steinernem Boden.

Im Laufe der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts kamen viele sephardische Juden nach Nevis. Sie waren nach der Eroberung Niederländisch-Brasiliens durch die Portugiesen im Jahre 1654 von dort vertrieben worden.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]