Charonville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Charonville
Charonville (Frankreich)
Charonville
Region Centre-Val de Loire
Département Eure-et-Loir
Arrondissement Chartres
Kanton Illiers-Combray
Gemeindeverband Chartres Métropole
Koordinaten 48° 17′ N, 1° 18′ OKoordinaten: 48° 17′ N, 1° 18′ O
Höhe 137–162 m
Fläche 9,66 km2
Einwohner 315 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 33 Einw./km2
Postleitzahl 28120
INSEE-Code
Website http://www.charonville.fr/

Rathaus (Mairie) von Charonville

Charonville ist eine französische Gemeinde mit 315 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Eure-et-Loir in der Region Centre-Val de Loire. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Chartres und zum Kanton Illiers-Combray.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charonville liegt etwa 23 Kilometer südwestlich von Chartres. An der nordöstlichen Gemeindegrenze verläuft der Fluss Vallée de Paray. Umgeben wird Charonville von den Nachbargemeinden Blandainville im Norden und Nordwesten, Épeautrolles im Norden, Ermenonville-la-Petite im Nordosten, Saumeray im Süden und Osten, Dangeau im Südwesten sowie Saint-Avit-les-Guespières im Westen und Südwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1856 1901 1954 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 345 375 329 238 252 235 231 272 244 237 238 312
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Gilles aus dem 12. Jahrhundert
Kirche Saint-Gilles

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Charonville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien