Chassenard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chassenard
Chassenard (Frankreich)
Chassenard
Staat Frankreich
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département (Nr.) Allier (03)
Arrondissement Moulins
Kanton Dompierre-sur-Besbre
Gemeindeverband Le Grand Charolais
Koordinaten 46° 26′ N, 3° 59′ OKoordinaten: 46° 26′ N, 3° 59′ O
Höhe 222–281 m
Fläche 24,96 km²
Einwohner 1.008 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 40 Einw./km²
Postleitzahl 03510
INSEE-Code
Website http://www.chassenard.com/

Chassenard ist eine französische Gemeinde mit 1.008 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Allier in der Region Auvergne-Rhône-Alpes (vor 2016 Auvergne); sie gehört zum Arrondissement Moulins (bis 2017 Vichy) und zum Kantons Dompierre-sur-Besbre (bis 2015 Le Donjon).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chassenard liegt etwa 63 Kilometer ostsüdöstlich von Moulins am Rand der Landschaft Charolais an der Loire. Umgeben wird Chassenard von den Nachbargemeinden Digoin im Norden und Nordosten, Varenne-Saint-Germain im Osten, Saint-Yan im Osten und Südosten, L’Hôpital-le-Mercier im Südosten, Luneau im Süden, Saint-Léger-sur-Vouzance im Westen und Südwesten sowie Molinet im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2016
Einwohner 867 888 855 959 1.017 923 898 974 969
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Chassenard

Kirche Saint-Georges
  • Kirche Saint-Georges aus dem 12. Jahrhundert, Monument historique seit 2001
  • Kommende des Johanniterordens
  • Schloss La Croix

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de l’Allier. Flohic Editions, Band 1, Paris 1999, ISBN 2-84234-053-1, S. 230–234.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Chassenard – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien