Chaudon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chaudon
Wappen von Chaudon
Chaudon (Frankreich)
Chaudon
Region Centre-Val de Loire
Département Eure-et-Loir
Arrondissement Dreux
Kanton Dreux-2
Gemeindeverband Portes Euréliennes d’Île-de-France
Koordinaten 48° 40′ N, 1° 30′ OKoordinaten: 48° 40′ N, 1° 30′ O
Höhe 86–140 m
Fläche 11,34 km2
Einwohner 1.668 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 147 Einw./km2
Postleitzahl 28210
INSEE-Code
Website http://dm.chaudon.pagesperso-orange.fr/

Chaudon ist eine französische Gemeinde mit 1.668 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Eure-et-Loir in der Region Centre-Val de Loire; sie gehört zum Arrondissement Dreux und zum Kanton Dreux-2 (bis 2015: Kanton Nogent-le-Roi).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chaudon liegt etwa acht Kilometer südöstlich von Dreux am Eure, der auch die nordöstliche Gemeindegrenze bildet. Umgeben wird Chaudon von den Nachbargemeinden Croisilles im Norden, Bréchamps im Osten und Nordosten, Nogent-le-Roi im Osten und Südosten, Ormoy im Süden sowie Villemeux-sur-Eure im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
742 882 873 1.009 1.364 1.411 1.548 1.655
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Médard, um 1120 errichtet
  • Mühle von Mormoulins, seit 2003 Monument historique
  • Schloss Mormoulins
Wassermühle von Mormoulins

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chaudon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien