Chautauqua County (New York)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chautauqua County Courthouse
Chautauqua County Courthouse
Verwaltung
US-Bundesstaat: New York
Verwaltungssitz: Mayville
Adresse des
Verwaltungssitzes:
Chautauqua County Gov. Offices
3 North St.
Mayville, NY 14757
Gründung: 11. März 1808
Gebildet aus: Genesee County
Vorwahl: 001 716
Demographie
Einwohner: 127.657  (2020)
Bevölkerungsdichte: 46,5 Einwohner/km2
Geographie
Fläche gesamt: 3.885,5 km²
Wasserfläche: 1.139,5 km²
Karte
Karte von Chautauqua County innerhalb von New York
Website: www.co.chautauqua.ny.us

Chautauqua County[1] ist ein County im Bundesstaat New York der Vereinigten Staaten. Bei der Volkszählung im Jahr 2020 hatte das County 127.657 Einwohner und eine Bevölkerungsdichte von 46,5 Einwohnern pro Quadratkilometer.[2] Der Verwaltungssitz (County Seat) ist Mayville.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chautauqua County liegt am nordöstlichen Ufer des Eriesees als Teil der hochgelegenen Ebene zwischen den Green Mountains im Osten und den Rocky Mountains. Das County hat eine Fläche von 3885,5 Quadratkilometern, wovon 1139,5 Quadratkilometer Wasserfläche sind (größtenteils Anteile des Erie-Sees). Es gibt keine wesentlichen Erhebungen oder große Wasserläufe; die größte Wasserfläche des Countys, der Chautauqua Lake ist allerdings so groß, dass sie ein eigenes Verwaltungsgebiet unter der Obhut des County, ein „Unorganized Territory“, bildet. Die wichtigsten Siedlungen sind die Stadt Jamestown mit einigen Randsiedlungen im Süd-Osten des Countys sowie die Hafenstadt Dunkirk mit der Nachbarstadt Fredonia im Nordosten des Gebietes. Der Interstate 86 durchquert das County in Ost-West-Richtung; einige Bahnlinien und kleinere Flughäfen ergänzen die Verkehrsanbindungen.

Umliegende Gebiete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erie-See Erie-See Erie County (N.Y.)
Erie-See Compass card (de).svg Cattaraugus County
Erie County (Penn.) Warren County (Penn.)

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ältesten Überreste vorgeschichtlicher Besiedlung sind die Mounds, runde Grab- oder Zeremonienhügel, -gräben und -wälle, die sich in Chautauqua County und den umliegenden Gebieten finden. Über ihre Erbauer ist sehr wenig bekannt, weil es keine schriftlichen oder mündlichen Überlieferungen zu ihnen gibt. Zwischen dem 13. und dem Ende des 17. Jahrhunderts war das Areal Siedlungsgebiet der Erie-Indianer, nach denen auch der See und angrenzende Countys, deren Flächen ebenfalls zu den Siedlungsgebieten dieses Volkes gehörten, benannt ist.

Als europäische Siedler ab etwa dem zweiten Drittel des 18. Jahrhunderts die Gegend erforschten, trafen sie hier in erster Linie auf Huronen, einem Stamm der Irokesen, die die Gebiete rund um Erie- und Ontariosee bewohnten. Im Osten und Süden waren die Seneca sesshaft; im Gegensatz zu den kriegerischen Irokesenstämmen galten sie als neutral den europäischen Kolonisten eingestellt. Verhandlungen mit ihnen, die um 1790 stattfanden, sicherten die östlichen Gebiete den Siedlern durch Verkauf und Verhandlungen zu; mit den Huronen, die im Gebiet Chautauquas vorherrschten, gelang dies nicht. Die daraus entstehenden Feindseligkeiten hier und auf kanadischer Seeseite fanden ihren Widerhall in vielen Erzählungen, von denen z. B. die Lederstrumpf-Romane noch heute bekannt ist und das Bild der Besiedlung dieses Teils der „Neuen Welt“ prägen.

Bereits ab 1625 versuchten französische Jesuiten, die von Kanada in aus das Gebiet südlich der Großen Seen vordrangen, Missionierungsarbeit zu betreiben und feste Niederlassungen zu errichten. Sie stießen bei den Ureinwohnern aber auf weitgehendes Unverständnis und zum Teil auch auf bewaffneten Widerstand. Nach der Übernahme der ursprünglich holländischen Kolonie New York durch die Briten im Jahr 1664, dem starken Rückgang der Bevölkerungszahl der Huronen durch eine Pockenepidemie und Kriege zwischen den Stämmen sowie dem Zurückdrängen französischer Interessen aus der Region wurde der militärische Druck auf die feindseligen Indianerstämme verstärkt und schließlich gebrochen. Große Teile der Ebenen zwischen Hudson und Eriesee wurden als Phelps and Gorham Purchase an eine Landerschließungs-Firma verkauft und später als Holland Purchase von einer anderen Firma übernommen.

Staatlich-politische Strukturen bildeten sich in der Gegend aufgrund der geringen Zahl von Siedlern erst ab etwa 1800. Zunächst wurde die Fläche 1802 als Teil des Genesee County unter Verwaltung gestellt, das mehrfach unterteilt wurde, als die Einwohnerzahlen in manchen Bereichen deutlich anstieg. So wurde Chautauqua County am 11. März 1808 von Genesee County abgeteilt und unter eigene Verwaltung gestellt.

Luftaufnahme von Dunkirk (1992)

Während die Handelsschiffahrt auf den Großen Seen nach der Eröffnung des Eriekanals und nachfolgend der Erie Railroad aufblühte und, wie in vielen anderen Countys um die Seen herum, zur Herausbildung einer großen Hafenstadt (Dunkirk) sowie einer Industrieansiedlung an der Bahnstrecke (Jamestown) führte, blieb der größte Teil der Fläche des Countys landwirtschaftlich genutzt. Aufgrund der Bodenbeschaffenheit, die nur bedingt den Anbau von Feldfrüchten zuließ, entstanden in erster Linie Weideflächen für Milchvieh sowie milchverarbeitende Betriebe, die diese Produkte haltbar und für den Transport über größere Strecken nutzbar machten, namentlich Käsereien. Für die Fleischversorgung der sich entwickelnden Großstädte an der Atlantikküste und an den Seen wurde dagegen der Lebendtransport der Tiere, insbesondere mit der Bahn, zu Schlachthäusern in der Nähe der zu versorgenden Städte organisiert.

Seit etwa Mitte der 1960er Jahre ist eine deutliche Abwanderungsbewegung der Bevölkerung, insbesondere aus den ländlichen Gebieten, in die Zentren entlang der Seen und der Ostküste zu beobachten.

Zwei Orte haben den Status einer National Historic Landmark, der Chautauqua Historic District und das Lewis Miller Cottage.[3] 43 Bauwerke und Stätten des Countys sind insgesamt im National Register of Historic Places eingetragen (Stand 18. Februar 2018).[4]

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Volkszählungsergebnisse[5] – Chautauqua County, New York
Jahr 1800 1810 1820 1830 1840 1850 1860 1870 1880 1890
Einwohner 12.568 34.671 47.975 50.493 58.422 59.327 65.342 75.202
Jahr 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990
Einwohner 88.314 105.126 115.348 126.457 123.580 135.189 145.377 147.305 146.925 141.895
Jahr 2000 2010 2020 2030 2040 2050 2060 2070 2080 2090
Einwohner 139.750 134.905 127.657

Städte und Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortschaft Status Einwohner
(2010)[5]
Gesamte Fläche
[km²]
Landfläche
[km²]
Bevölkerungs­dichte
[Einwohner / km²]
Gründung[6] Besonderheit
Arkwright Town 1.061 92,5 92,4 11,5 30. Apr. 1829
Busti Town 7.351 123,9 123,9 59,3 16. Apr. 1823
Carroll Town 3.524 86,4 86,3 40,8 25. März 1825
Cattaraugus Reservation Town 38 7,2 6,3 6,0 liegt grenzübergreifend z. T. in Cattaraugus County
Charlotte Town 1.729 94,4 94,4 18,3 18. Apr. 1829
Chautauqua Town 4.464 174,0 173,8 27,7 11. Apr. 1804
Chautauqua Lake Unorganized Territory 0 53,6 0,0 0,0
Cherry Creek Town 1.118 94,9 94,9 11,8 4. Mai 1829
Clymer Town 1.698 93,7 93,4 18,2 9. Feb. 1821
Dunkirk City 12.563 11,8 11,7 1.077,4
Dunkirk Town 1.318 16,3 16,1 81,7 17. Nov. 1859
Ellery Town 4.528 123,2 122,9 36,8 28. Feb. 1821
Ellicot Town 8.714 78,9 78,9 110,5 1. Juni 1812
Ellington Town 1.643 94,7 94,7 17,4 1. Apr. 1824
French Creek Town 906 94,0 93,9 9,6 23. Apr. 1829
Gerry Town 1.905 93,6 93,6 20,4 1. Juni 1812
Hanover Town 7.127 128,1 127,4 56,0 1. Juni 1812
Harmony Town 2.206 118,0 117,6 18,8 14. Feb. 1816
Jamestown City 31.146 23,5 23,1 1.345,9 19. Apr. 1886 Als Village ab 1827, als Siedlung seit 1810 existent
Kiantone Town 1.350 48,0 47,6 28,3 16. Nov. 1853
Mina Town 1.106 94,1 92,8 11,9 23. März 1824
North Harmony Town 2.267 109,2 109,1 20,8 1919
Poland Town 2.356 95,5 94,8 24,8 9. Apr. 1832
Pomfret Town 14.965 114,4 113,6 131,8 11. März 1808
Portland Town 4.827 88,5 88,4 54,6 9. Apr. 1813
Ripley Town 2.415 126,6 126,3 19,1 1. März 1817
Sheridan Town 2.673 96,6 96,5 27,7 16. Apr. 1827
Sherman Town 1.653 94,3 93,9 17,6 17. Apr. 1832
Stockton Town 2.248 123,4 122,1 18,4 9. Feb. 1821
Villenova Town 1.110 93,8 93,5 11,9 24. Jan. 1823
Westfield Town 4.896 122,4 122,2 40,1 19. März 1829

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • John Homer French: Gazetteer of the State of New York. R.P Smith, Syracuse NY 1860, S. 208 ff. (Textarchiv – Internet Archive).
  • Andrew W. Young: History of Chautauqua County, New York. Matthews & Warren, Buffalo NY 1875 (archive.org).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Chautauqua County (New York) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chautauqua County im Geographic Names Information System des United States Geological Survey; abgerufen am 15. September 2015
  2. https://www.census.gov/quickfacts/fact/table/chautauquacountynewyork/SBO030212
  3. New York. (PDF) Listing of National Historic Landmarks by State, National Park Service; abgerufen am 18. Februar 2018.
  4. Suchmaske Datenbank. In: National Register Information System, National Park Service; abgerufen am 18. Februar 2018.
  5. a b Einwohnerzahl 1820–2010 laut Volkszählungsergebnissen
  6. Andrew W. Young: History of Chautauqua County, New York. Matthews & Warren, Buffalo NY 1875.

Koordinaten: 42° 18′ N, 79° 25′ W