Chełmno (Landgemeinde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gmina Chełmno
POL gmina Chełmno COA.jpg
Gmina Chełmno (Polen)
Gmina Chełmno
Gmina Chełmno
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Kujawien-Pommern
Powiat: Chełmno
Geographische Lage: 53° 21′ N, 18° 25′ OKoordinaten: 53° 21′ 0″ N, 18° 25′ 0″ O
Höhe: 75 m n.p.m.
Einwohner: siehe Gmina
Postleitzahl: 86-200
Telefonvorwahl: (+48) 56
Kfz-Kennzeichen: CCH
Wirtschaft und Verkehr
Straße: DanzigToruń
Nächster int. Flughafen: Danzig
Bydgoszcz
Gmina
Gminatyp: Landgemeinde
Fläche: 114,05 km²
Einwohner: 5914
(31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 52 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 0404022
Verwaltung (Stand: 2006)
Bürgermeister: Krzysztof Józef Wypij
Adresse: ul. Dworcowa 1
86-200 Chełmno
Webpräsenz: www.gmina-chelmno.pl



Die gmina wiejska Chełmno ist eine selbständige Landgemeinde in Polen im Powiat Chełmiński in der Woiwodschaft Kujawien-Pommern. Ihr Sitz befindet sich in der kreisfreien Stadt Chełmno (deutsch: Culm).

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schulzenämter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Landgemeinde Chełmno, zu welcher die Stadt Chełmno selbst nicht gehört, hat eine Fläche von 114,05 km², auf welcher (Stand: 31. Dezember 2016) 5914 Menschen leben. Sie besteht aus folgenden Ortschaften:

Polnischer Name Deutscher Name
(1815–1920)
Deutscher Name
(1939–1945)
Bieńkówka Bienkowko 1939–1942 Bienkowko
1942–1945 Benkau
Borówno Borowno 1939–1942 Borowno
1942–1945 Kulmischborau
Dolne Wymiary Niederausmaß Niederausmaß
Dorposz Chełmiński Kulmisch Dorposch 1939–1942 Kulmisch Dorposch
1942–1945 Dorrenbusch
Górne Wymiary Oberausmaß Oberausmaß
Kałdus Kaldus 1939–1942 Kaldus
1942–1945 Kalthaus
Klamry Klammer Klammer
Kolno Kölln Kölln
Łęg Neusaß Neusaß
Małe Łunawy Klein Lunau Kleinlunau
Nowa Wieś Chełmińska Kulmisch Neudorf Kulmischneudorf
Nowe Dobra Neuguth
1903–1920 Neugut
Neugut
Osnowo Osnowo 1939–1942 Osnowo
1942–1945 Kulmischosnau
Ostrów Świecki Ostrower Kämpe
1873–1920 Ehrenthal
Ehrental
Podwiesk Podwitz Podwitz
Różnowo Rosenau 1939–1942 Rosenau
1942–1945 Kulmischrosenau
Starogród Althausen Althausen
Wielkie Łunawy Groß Lunau Großlunau

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Walter Eschenbach (1883–1936, geboren in Groß Lunau) Organist und Kirchenmusiker
  • Antoni Grabowski (1857–1921, geboren in Nowe Dobra) polnischer Esperanto-Aktivist.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gmina Chełmno – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2016. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 5,19 MiB), abgerufen am 29. September 2017.