Checker Records

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Checker Records
Logo des Labels
Logo des Labels
Mutterunternehmen Chess Records
Aktive Jahre 1952–1971
Gründer Phil Chess, Leonard Chess
Sitz Chicago, Illinois, U.S.A.
Labelcode LC 00155
Genre(s) Blues, Rhythm & Blues, Rock ’n’ Roll


Checker Records war ein 1952 gegründetes Sublabel von Chess Records, das um 1971 eingestellt wurde.

Gegründet wurde das Label von Phil und Leonard Chess, um zu mehr Radiospielzeit zu kommen, da die Radiostationen nur eine begrenzte Zahl von Aufnahmen einer Firma spielten.[1]

Künstler auf Checker (Auswahl)[Bearbeiten]

Aretha Franklin, Willie Dixon , Five Blind Boys of Mississippi, J. B. Lenoir, Lowell Fulson, Arthur Crudup, Little Walter, Memphis Minnie, Elmore James, Little Milton , Fontella Bass, Sonny Boy Williamson II., Tammi Terrell, Bo Diddley.[2] [3]

Weblinks[Bearbeiten]

Diskographie Checker Records 45rpm

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://en.wikipedia.org/wiki/Chess_Records
  2. Gillett, Charlie: The Sound of the City: The Rise of Rock and Roll S.79
  3. http://www.globaldogproductions.info/c/checker.html 45 Diskographie für Checkers