Cheddar (Käse)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cheddarblock in natürlicher, blassgelber Farbe und darüber mit Annatto eingefärbtes Stück (beide 12 Monate gereift)

Cheddar [ˈtʃɛˌdə] (Audio-Datei / Hörbeispiel Anhören?/i) ist eine aus Kuhmilch hergestellte Käsesorte, die 48 bis 50 % Fett in der Trockenmasse enthält,[1] ursprünglich aus Großbritannien stammt und heute weltweit produziert wird.

Beschreibung und Herkunft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cheddar reift durchschnittlich zwei bis drei Monate, bis er als „Scottish Mild“-Variante in Blockform in den Handel kommt. Traditionelle Hersteller lassen den Käse bis zu zwei Jahren reifen. Der Cheddar ist ein Hartkäse,[2][3] dessen klassische Variante durch die Zugabe des Pflanzenfarbstoffs Annatto eine charakteristische goldgelbe bis orangene Farbe erhält, die geschmacksneutral ist.[1] Das Gourmet-Handbuch führt zur Einfärbung dieser und anderer britischer Käsesorten aus:

„[…] Kommt der Cheddar aus Schottland, ist er meist kräftig gelb, weil mit Annatto gefärbt. Diese Praxis war schon vor 200 Jahren üblich, denn damals färbte Safran, um das satte Gelb eines Vollmilch-Cheddar zu imitieren. Denn nur wer es sich leisten konnte, ließ damals den Rahm auf der Milch und im Käse, wer nicht, mußte daraus Butter herstellen, und der Käse fiel blasser aus. […]“

Das Gourmet-Handbuch, Eintrag zum Stichwort „Cheddar“[1]

Die Käsesorte stammt ursprünglich aus Südwestengland und trägt den Namen des Dorfes „Cheddar“ in der Grafschaft Somerset. Der erste schriftliche Beleg für die Nennung einer Käsesorte namens „Cheddar“ reicht ins Jahr 1655 zurück.[1]

Im Vereinigten Königreich ist Cheddar der populärste Käse, weil er 55 % aller dort verkauften Käsesorten ausmacht (Stand: 2017).[4]

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben der Standardherstellung gibt es weitere Varianten wie Beispielsweise:[5]

  • Cheddar mit Aromen: Neben dem traditionellen Sage Derby werden Cheddars mit Bier, Whisky, Portwein, Chili oder Marmite aromatisiert.
  • Farmhouse Cheddar: In kleinen Mengen hergestellter Käse mit mindestens 14 Monaten Reifezeit. Diese Variante wird als King of Cheddar bezeichnet.
  • Five Counties: „Cheddar“ ist hierbei eine der fünf verwendeten Käsesorten.
  • Sage Derby: Während des Cheddaring, der Herstellung, wird dem Käsebruch gemahlener Salbei hinzugegeben. Dadurch erhält er eine grüne Maserung und einen kräftig-würzigen Geschmack.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cheddar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Udo Pini: Das Gourmet-Handbuch. Seite 157. Tandem-Verlag, Köln (4. Auflage), 2004. ISBN 3-8331-1097-X.
  2. Mateo Kehler: The Oxford Companion to Cheese. Oxford Companions, 2016. ISBN 9780199330881.
  3. Patrick F. Fox und Timothy P. Guinee: Fundamentals of Cheese Science. Seiten 37–40. Springer Science+Business Media, 2017 (2. Auflage). ISBN 9781489976796.
  4. Homepage des British Cheese Board zu den „Top Cheese Facts“, aufgerufen am 30. Januar 2018.
  5. Anne Iburg: DuMonts kleines Käse-Lexikon. Herstellung, Herkunft, Sorten, Geschmack. DuMont Monte, Köln 2003, ISBN 3-8320-8824-5, S. 87–88.