Cheetah Girls – Wir werden Popstars

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelCheetah Girls – Wir werden Popstars!
OriginaltitelThe Cheetah Girls
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2003
Länge100 Minuten
AltersfreigabeFSK 0
Stab
RegieOz Scott
DrehbuchAlison Taylor
ProduktionJacqueline George,
Cheryl Hill
MusikJohn Van Tongeren
KameraDerick V. Underschultz
SchnittTerry Stokes,
Debra Light
Besetzung
Chronologie

Nachfolger →
Cheetah Girls – Auf nach Spanien

Cheetah Girls – Wir werden Popstars! oder Die Cheetah Girls und der Song-Contest (Originaltitel: The Cheetah Girls) ist ein Disney Channel Original Movie TV-Film aus dem Jahr 2003 von Oz Scott nach einem Drehbuch von Alison Taylor. In den Hauptrollen wirken Raven-Symoné Pearman (Die Bill Cosby Show) und die Sängerinnen der R&B-Gruppe, Kiely Williams, Adrienne Bailon und Sabrina Bryan (Reich und Schön). Der Film hatte am 15. August 2003 Premiere in den USA und wurde von Whitney Houston produziert. Im Jahr 2006 und 2008 wurden die Fortsetzungen Cheetah Girls – Auf nach Spanien und Cheetah Girls: One World produziert.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Vollständige Handlung.
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

In New York leben vier völlig unterschiedliche Mädchen: Galleria, Chanel, Dorinda und Aquanette. Sie wollen Popstars werden, weshalb die vier Freundinnen die "Cheetah Girls" gründen und an einem Talentwettbewerb ihrer Schule teilnehmen. Jackal Johnson, ein Musikproduzent, wird auf die Cheetah Girls aufmerksam und bietet ihnen einen Plattenvertrag an, weshalb Galleria den Talentwettbewerb sausen lassen will. Aber die Girls sollen Masken tragen und Playback singen, womit Galleria auch nicht zufrieden ist. Da alle behaupten, dass sie nicht die Entscheidungen von allen bestimmen kann, kommt es zum Streit und die Cheetah Girls trennen sich. Dorinda, die schon vorher einen Vertrag zum Tanzwettbewerb hatte, nimmt ihn an, Chanel, Aquanette und Galleria bleiben in New York. Als Galleria mit ihrem Hund Toto Gassi geht, reißt sich Toto von der Leine los und rennt fort. Galleria versucht, ihm hinterherzurennen, aber da ist Toto schon in einen Schacht gefallen. Fast ganz New York steht vor dem Schacht und hofft für Toto. Dieser Unfall wird im Fernsehen gezeigt. Dorinda, Chanel und Aqua sehen es und kommen auch zum Unfallort. So treffen sich die Cheetah Girls wieder. Gemeinsam singen sie eines ihrer Lieder (Together we can). Toto reagiert auf den Gesang der Mädchen, erwacht aus dem Koma und kommt aus dem Schacht. Nachdem Galleria den neuen Song der Cheetahs (Cheetah sisters) anstimmt, steigen die anderen drei mit ein. Somit gewinnen sie den Songcontest ihrer Schule und vertragen sich wieder.

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

The-Cheetah-Girls (2009)

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Black Reel Awards 2004

nominiert:

Directors Guild of America Awards 2004

nominiert:

  • Herausragende Regiearbeit in einem Kinderfilm: Oz Scott
Image Awards 2004

nominiert:

  • Herausragende Leistung in einem Kinderfilm: Lynn Whitfield

Soundtrack[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Liste beinhaltet die Songs, die auf der CD vorhanden sind.

  1. „Cheetah Sisters“ – Cheetah Girls
  2. „Cinderella“ – Cheetah Girls
  3. „Girl Power“ – Cheetah Girls
  4. „Together We Can“ – Cheetah Girls
  5. „C’mon“ – Sonic Chaos
  6. „Girlfriend“ – Char
  7. „Breakthrough“ – Hope7
  8. „End of the Line“ – Christy Mac
  9. „Cinderella (Remix)“ – Cheetah Girls
  10. „Girl Power (Remix)“ – Cheetah Girls

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]