Cheignieu-la-Balme

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cheignieu-la-Balme
Cheignieu-la-Balme (Frankreich)
Cheignieu-la-Balme
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Ain
Arrondissement Belley
Kanton Belley
Gemeindeverband Bugey Sud
Koordinaten 45° 50′ N, 5° 37′ OKoordinaten: 45° 50′ N, 5° 37′ O
Höhe 269–1.166 m
Fläche 6,26 km2
Einwohner 139 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 22 Einw./km2
Postleitzahl 01510
INSEE-Code

Cheignieu-la-Balme ist eine Gemeinde im französischen Département Ain in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehört zum Kanton Belley im gleichnamigen Arrondissement. Sie grenzt im Norden an Rossillon, im Nordosten an Virieu-le-Grand, im Südosten an Chazey-Bons mit Pugieu, im Süden an Contrevoz, im Südwesten an Innimond, im Westen an Ordonnaz und im Nordwesten an La Burbanche.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2014
Einwohner 156 141 141 141 110 112 150 139
Quellen: Cassini und INSEE

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Rebfläche in Cheignieu-la-Balme sind Teil des Weinbaugebietes Savoie. Einige Flächen dürfen die Herkunftsbezeichnung Vin du Bugey führen.

Der nächste Bahnhof befindet sich in Virieu-le-Grand an der Bahnstrecke Lyon–Genève, die auch die Gemarkung von Cheignieu-la-Balme passiert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cheignieu-la-Balme – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien