Cheilitis exfoliativa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klassifikation nach ICD-10
K13.0 Krankheiten der Lippen
ICD-10 online (WHO-Version 2016)

Die Cheilitis exfoliativa ist eine chronische Entzündung der Lippen. Dabei ist das Lippenrot vermehrt gerötet (kann auch schuppig sein) und von Rissen durchzogen. Ursächlich können vielfältige Faktoren und zugrunde liegende Erkrankungen wie Psoriasis oder Seborrhoe sein; auch Sonneneinstrahlung gehört dazu.

Therapeutisch werden (nach einer entsprechenden Ursachenabklärung) feuchtigskeits- oder fetthaltige Salben oder Cremes empfohlen.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. K. Bork u. a.: Mundschleimhaut- und Lippenkrankheiten: Klinik, Diagnostik und Therapie. Atlas und Handbuch. Schattauer Verlag, 2008, ISBN 978-3-7945-2486-0, S. 25, (online)
Gesundheitshinweis Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu diese Hinweise zu Gesundheitsthemen beachten!