Chemical Abstracts Service

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Chemical Abstracts Service (CAS) ist eine 1907 gegründete Unterabteilung der American Chemical Society mit Sitz in Columbus, Ohio. Sein Publikationsorgan Chemical Abstracts (CA) hat zum Ziel, weltweit sämtliche Chemie-relevanten Veröffentlichungen zu indizieren und zusammenzufassen, für die Chemical Abstracts werden rund 10.000 Zeitschriften (Stand 2010), Bücher in etwa 50 Sprachen, Dissertationen, Tagungsberichte und Patente von 27 Landesorganisationen und zwei internationalen Organisationen ausgewertet. Die von CAS angebotenen Dienstleistungen und Produkte sind überwiegend kommerziell und kostenpflichtig. Von Bedeutung für den recherchierenden Zugang zu den CAS- (und weiteren) Fach- und Patentdatenbanken ist STN (The Scientific & Technical Information Network).

Datenbanken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitpunkt Anzahl registrierter VerbindungenAnm. Quelle
1990 10 Millionen [1]
2000 22 Millionen [1]
21. November 2008 40 Millionen [2]
7. September 2009 50 Millionen [3]
24. Mai 2011 60 Millionen [4]
6. Dezember 2012 70 Millionen [5]
29. Juni 2015 100 Millionen [6]
Dezember 2017 > 135 Millionen [7]
März 2021 183 Millionen [8]
Anm. Organische und anorganische Verbindungen, ohne Proteinsequenzen

Die CAS ist am bekanntesten für ihre großen Datenbanken.

  • Für chemischen Verbindungen das CAS-Registry[9] das einen eindeutigen Schlüssel, die CAS Registry Number, auf Deutsch meist CAS-Nummer genannt vergibt. 2021 wurden rund 185 Millionen registrierte organische und anorganische Substanzen erreicht.[9]
  • CAS-Reactions
  • CAS References
  • CAS Patents
  • CAS Commercial Sources
  • CAS Common Chemistry, in der rund 500.000 Substanzen kostenfrei gesucht werden können, allerdings mit stark eingeschränkter Größe, des angezeigten Datensatzes.
  • CASSI (CAS Source Index) reguliert, wie Zeitschriftentitel für die Nennung in Literaturnachweisen abgekürzt werden.[10] Das ‚CASSI Search Tool‘ automatisiert den Vorgang in beide Richtungen.[10] Aus einer Abkürzung kann der Fachzeitschriftentitel erzeugt werden und umgekehrt.[10] Außerdem kann über das Formular zu CODEN, ISBN u. ISSN der entsprechende Zeitschriften-/Buchtitel gefunden werden.

Da nichtenglische Artikel ins Englische indexiert werden, kann es je nach Sprache und Transkriptionssystem zu Problemen mit der Rückführbarkeit, speziell bei Personennamen kommen. Dies Problem tritt speziell bei Titeln aus asiatischen und afrikanischen Sprachen auf, die in ungängigen Sprachen oder Schriften verfasst sind.

Software[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CAS gibt das kommerzielle Computerprogramm SciFinder zum Durchsuchen der Datenbanken heraus. Der SciFinder Scholar ist eine in den Suchmöglichkeiten eingeschränkte Version, die häufig an Universitäten eingesetzt wird. Beide bieten eine graphische Benutzeroberfläche, die es ermöglicht, nach chemischen Strukturen zu suchen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b K. Hübner: Chemical Abstracts: CAS bringt Übersicht in die publizierte Chemie. In: Chemie in unserer Zeit. 37, 2003, S. 284–285 (doi:10.1002/ciuz.200390060).
  2. CAS Registers 40 Millionth Substance (Memento des Originals vom 12. November 2017 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cas.org
  3. CAS Registers 50 Millionth Substance (Memento des Originals vom 4. Juni 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cas.org
  4. CAS REGISTRYSM Keeps Pace with Rapid Growth of Chemical Research, Registers 60 Millionth Substance (Memento des Originals vom 11. Mai 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cas.org
  5. CAS Registers 70 Millionth Substance Just 18 Months After Reaching 60 Millionth Milestone
  6. CAS Assigns the 100 Millionth CAS Registry Number® to a Substance Designed to Treat Acute Myeloid Leukemia, Medienmitteilung der CAS, 29. Juni 2015.
  7. CAS REGISTRYSM contains more than 135 million unique organic and inorganic chemical substances, abgerufen am 18. Dezember 2017.
  8. The World's Largest Collection of Chemistry Insights abgerufen am 18. März 2021
  9. a b CAS Registry
  10. a b c Chemical Abstracts Service Source Index : Standardisierte Zeitschriftenabkürzungen. Freie Universität Berlin, fu-berlin.de, abgerufen am 13. November 2018.