Chermignon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chermignon
Wappen von Chermignon
Staat: Schweiz
Kanton: Wallis (VS)
Bezirk: Siders
Politische Gemeinde: Crans-Montanai2
Postleitzahl: 3971 Chermignon
3963 Crans-sur-Sierre
3971 Ollon
UN/LOCODE: CH CDY (Crans)
Koordinaten: 602494 / 126065Koordinaten: 46° 17′ 10″ N, 7° 28′ 16″ O; CH1903: 602494 / 126065
Höhe: 910 m ü. M.
Fläche: 5,4 km²
Einwohner: 3117 (31. Dezember 2015)
Einwohnerdichte: 577 Einw. pro km²
Website: www.chermignon.ch
Karte
Chermignon (Schweiz)
Chermignon
www
Gemeindestand vor der Fusion am 1. Januar 2017

Chermignon war bis am 31. Dezember 2016 eine politische Gemeinde des Bezirks Siders im französischsprachigen Teil des Kantons Wallis in der Schweiz. Am 1. Januar 2017 fusionierte Chermignon mit den Gemeinden Mollens, Montana und Randogne zur neuen Gemeinde Crans-Montana.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chermignon besteht aus den beiden Dörfern Chermignon d’en Haut und Chermignon d’en Bas, den Weilern Champzabé und Ollon sowie der Feriensiedlung von Crans-sur-Sierre, die wiederum einen Teil der Fremdenverkehrsregion Crans-Montana bildet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde im Jahr 1228 als Chermenon erstmals urkundlich erwähnt. Die Gemeinde entstand 1905 aus einem Teil der ehemaligen Grossgemeinde Lens. Chermignon gehörte kirchlich noch bis 1948 zur Pfarrei Lens. 1952 wurde die örtliche Kirche Saint-Georges fertiggestellt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chermignon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]