Chessy (Rhône)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chessy
Wappen von Chessy
Chessy (Frankreich)
Chessy
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Rhône
Arrondissement Villefranche-sur-Saône
Kanton Le Bois-d’Oingt
Gemeindeverband Beaujolais Pierres Dorées
Koordinaten 45° 53′ N, 4° 37′ OKoordinaten: 45° 53′ N, 4° 37′ O
Höhe 211–342 m
Fläche 4,55 km2
Einwohner 2.056 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 452 Einw./km2
Postleitzahl 69380
INSEE-Code
Website http://www.chessy.mairies69.net/

Blick auf Chessy

Chessy (auch: Chessy-les-Mines) ist eine französische Gemeinde mit 2.056 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Rhône in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehört zum Arrondissement Villefranche-sur-Saône, zum Kanton Le Bois-d’Oingt und ist Mitglied im Gemeindeverband Beaujolais Pierres Dorées. Die Einwohner werden Cassissiens genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chessy liegt rund 18 Kilometer nordwestlich von Lyon und etwa 19 Kilometer südsüdwestlich von Villefranche-sur-Saône noch im Weinbaugebiet Bourgogne am Azergues. Umgeben wird Chessy von den Nachbargemeinden Bagnols im Norden, Châtillon im Osten und Südosten, Saint-Germain-Nuelles im Süden sowie Le Breuil im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis in die jüngere Vergangenheit hinein wurde in Chessy Kupfer, aber auch Azurit abgebaut.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 878 942 977 1.098 1.262 1.313 1.509 1.824
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Nativité-de-Notre-Dame
  • Schloss Chessy, seit 2004 Monument historique
  • Schloss Courbeville, seit 1926 Monument historique

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chessy (Rhône) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien