Chevreaux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chevreaux
Chevreaux (Frankreich)
Chevreaux
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Jura
Arrondissement Lons-le-Saunier
Kanton Saint-Amour
Gemeindeverband Sud-Revermont
Koordinaten 46° 31′ N, 5° 24′ OKoordinaten: 46° 31′ N, 5° 24′ O
Höhe 275–647 m
Fläche 6,12 km²
Einwohner 136 (1. Januar 2013)
Bevölkerungsdichte 22 Einw./km²
Postleitzahl 39190
INSEE-Code

Blick auf Chevreaux

Chevreaux ist eine französische Gemeinde mit 136 Einwohnern (1. Januar 2013) im Jura in der Region Bourgogne-Franche-Comté.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Chevreaux liegt etwa 30 Kilometer südlich von Lons-le-Saunier in der Bresse jurassienne. Im Süden grenzt das Gemeindegebiet von Chevreaux an das Département Saône-et-Loire.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Mittelalter war Chevreaux der Sitz einer Baronie, die im 13. Jahrhundert durch Erbteilung aus dem Fürstentum Coligny hervorging.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1962 : 199
  • 1968 : 196
  • 1975 : 223
  • 1982 : 225
  • 1990 : 168
  • 1999 : 188
  • 2006 : 152

Weinbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schloss Chevreaux
  • Schloss Chevreaux
  • Kirche Saint-François-Xavier

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chevreaux – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien