Chevrolet Avalanche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chevrolet Avalanche
Hersteller: Chevrolet
Produktionszeitraum: 2001–2013
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines

Der Chevrolet Avalanche ist ein viertüriges, fünf- oder sechssitziges Pickup-Modell des US-amerikanischen Autokonzerns General Motors, das 2001 eingeführt und bis 2013 produziert wurde. Der Name Avalanche bedeutet Lawine. Beim Avalanche handelt es sich um die Pick-up-Version des Chevrolet Suburban. Ähnlichkeiten bestehen zum Chevrolet Silverado, doch besitzt der Avalanche im Gegensatz zu diesem eine geschlossene Ladefläche. Außerdem verfügt der Avalanche ausschließlich über eine Doppelkabine. Der Avalanche wurde mit den gleichen Motoren wie der Chevrolet Tahoe ausgerüstet.

Mit der zweiten Modellgeneration wurde die Frontpartie vollständig der des Suburban angepasst. Diese Version wurde ab Ende 2006 produziert. Die Preise begannen bei 34.335 US-Dollar (ca. 21.500 €) für den LS (Stand: 2008).

Chevrolet Avalanche (GMT800, 2001–2006) [Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

GMT805
1st-Chevrolet-Avalanche.jpg
Produktionszeitraum: 2001–2006
Bauformen: Pickup
Motoren: Ottomotoren:
5,3–8,1 Liter
(213–254 kW)
Länge: 5629–5631 mm
Breite: 2027 mm
Höhe: 1862–1869 mm
Radstand: 3302 mm
Heckansicht
Sterne im US-NCAP-Crashtest (2002),[1] Frontalversuch, Fahrerseite 3 Sterne

Erstmals gezeigt wurde das Fahrzeug als Konzeptfahrzeug auf der North American International Auto Show (NAIAS) 2000. Das Serienfahrzeug kam im Jahr 2001 auf den Markt und wurde bis 2006 produziert.[2] Es basiert auf der GMT800-Plattform.[3] Die erhältlichen Motoren waren ein 5,3-Liter-V8-Motor mit einer maximalen Leistung von 213 kW (285 hp) im Avalanche 1500 bzw. ein 8,1-Liter-V8-Motor mit einer maximalen Leistung von 254 kW (340 hp) im Avalanche 2500. Die Leistung wird mittels Hinterrad- bzw. Allradantrieb und ein Vierstufen-Automatikgetriebe (Hydramatic 4L60E beim Avalanche 1500 bzw. Hydramatic 4L85E beim Avalanche 2500)[4] an die Räder übertragen.[5] Beim im Jahr 2002 durchgeführten US-NCAP-Crashtest wurde das Fahrzeug im Frontalversuch fahrerseitig mit drei Sternen und beifahrerseitig mit vier Sternen bewertet.[1]

Chevrolet Avalanche (GMT900, 2006–2013) [Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

GMT941
2nd-Chevrolet-Avalanche.jpg
Produktionszeitraum: 2006–2013
Bauformen: Pickup
Motoren: Ottomotoren:
5,3–6,0 Liter
(231–273 kW)
Länge: 5621 mm
Breite: 2009 mm
Höhe: 1946 mm
Radstand: 3302 mm
Heckansicht
Sterne im US-NCAP-Crashtest (2007),[6] Frontalversuch 5 Sterne

Die zweite Generation des Fahrzeugs wurde erstmals auf der Chicago Auto Show 2006 gezeigt und basiert auf der GMT900-Plattform. Angeboten wurde es mit einem 5,3-Liter-V8-Motor mit einer maximalen Leistung von 239 kW (320 hp) und einem 5,3-Liter-V8-Motor mit einer maximalen Leistung von 239 kW (320 hp) bei Hinterradantrieb bzw. 231 kW (310 hp) bei Allradantrieb und einem bis ins Modelljahr 2010[7] angebotenen 6,0-Liter-V8-Motor mit einer maximalen Leistung von 273 kW (366 hp).[8] Antriebsseitig blieb es wie bei der Vorgängergeneration anfangs bei einem Vierstufen-Automatikgetriebe das später (Modelljahr 2009)[7] durch ein Sechsstufen-Automatikgetriebe ersetzt wurde; beide Motoren wurden mit Hinterrad- und Allradantrieb angeboten.[9] Im US-NCAP-Crashtest im Jahr 2007 wurde das Fahrzeug beim Frontalversuch mit fünf Sternen bewertet.[6] Im Jahr 2013 wurde die Produktion eingestellt.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chevrolet Avalanche – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b 2002 CHEVROLET AVALANCHE | NHTSA. In: nhtsa.gov. Abgerufen am 20. Januar 2019 (englisch, erweiterter Bericht im PDF-Format: http://www-nrd.nhtsa.dot.gov/database/MEDIA/GetMedia.aspx?tstno=3851&index=1&database=V&type=R).
  2. a b Ellen Mitchell: Chevy to drop Avalanche pickup in 2013. In: autonews.com. 13. April 2012, abgerufen am 20. Januar 2019 (englisch).
  3. Jack Keebler: 2002 Chevrolet Avalanche Review - First Drive and Road Test - Motor Trend - Motor Trend. In: motortrend.com. 23. Oktober 2002, abgerufen am 20. Januar 2019 (amerikanisches Englisch).
  4. 2002 Chevrolet Avalanche Review. In: newcartestdrive.com. 1. Oktober 2002, abgerufen am 20. Januar 2019 (amerikanisches Englisch).
  5. 2002-06 Chevrolet Avalanche | Consumer Guide Auto. In: consumerguide.com. Abgerufen am 20. Januar 2019 (amerikanisches Englisch).
  6. a b 2007 CHEVROLET AVALANCHE 4-DR RWD | NHTSA. In: nhtsa.gov. Abgerufen am 20. Januar 2019 (englisch, erweiterter Bericht im PDF-Format:http://www-nrd.nhtsa.dot.gov/database/MEDIA/GetMedia.aspx?tstno=5856&index=2&database=V&type=R).
  7. a b Lee Ronson: 2007-2013 Chevrolet Avalanche Used Car Review - Autotrader. In: autotrader.com. März 2013, abgerufen am 20. Januar 2019 (englisch).
  8. Eric Bryant: Chicago Auto Show: GM introduces the 2007 Chevrolet Avalanche - Autoblog. In: autoblog.com. 8. Februar 2006, abgerufen am 20. Januar 2019 (englisch).
  9. 2007-13 Chevrolet Avalanche | Consumer Guide Auto. In: consumerguide.com. Abgerufen am 20. Januar 2019 (amerikanisches Englisch).
« vorher – Zeitleiste der Chevrolet- und Geo-Pkw-Modelle in den Vereinigten Staaten 1980 bis 2009 – nächste »
Geo als eigene Marke für japanische Importe/JV
Typ 1980er 1990er 2000er
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Kleinwagen Sprint Geo Metro Geo Metro Metro Aveo
Kompaktklasse Chevette
Spectrum Geo Spectrum Geo Storm
Nova Geo Prizm Geo Prizm Prizm Cobalt
Citation HHR
Monza Cavalier Cavalier Cavalier
Mittelklasse Malibu Corsica / Beretta Malibu Malibu Malibu
Monte Carlo Monte Carlo Monte Carlo
Celebrity Lumina Lumina
Full-Size Cars Caprice Caprice
Impala Impala SS Impala Impala
Sportwagen Camaro Camaro Camaro Camaro
Corvette C3 Corvette C4 Corvette C5 Corvette C6
Kompakt-SUV Geo Tracker Tracker Tracker Equinox
  • Rebadged Toyota bzw. im gemeinsamen Werk NUMMI gefertigtes Modell
  • Rebadged Isuzu
  • Rebadged Suzuki
  • von Daewoo Motors