Nissan NV200

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Chevrolet City Express)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nissan
Nissan NV200 front 20100612.jpg
NV200 (Vanette)
Hersteller: Nissan
Produktionszeitraum: seit 07/2009
Vorgängermodell: Nissan Kubistar
Nissan Vanette
Nachfolgemodell: Nissan NV250
Technische Daten
Bauformen: Kastenwagen, Hochdachkombi, Kleinbus
Motoren: Ottomotor:
1,6 Liter (81 kW)
Dieselmotor:
1,5 Liter (66–81 kW)
Länge: 4400–4560 mm
Breite: 1695–1755 mm
Höhe: 1850–1858 mm
Radstand: 2725 mm

Der Nissan NV200 ist ein Kleintransporter des Automobilherstellers Nissan. Er ist in zwei Karosserieversionen als Kastenwagen oder Kombi erhältlich, die jeweils mit vier, fünf oder sechs Türen ausgestattet werden können. Das Leergewicht wird mit 1292–1440 kg angegeben. Der Kombi kann mit fünf oder sieben Sitzen bestellt werden. Der NV200 wurde 2010 zum Van of the Year gewählt,[1] und erhielt diese Auszeichnung als 2. Nutzfahrzeug von Nissan in Europa nach dem Nissan Sunny Van 1993. Die Auszeichnung erhielt der NV200 hauptsächlich wegen seines günstigen Preises und seiner großen Ladefläche. Der NV200 für Europa wird zusammen mit dem Kompaktvan Nissan Evalia von der spanischen Nissan Motor Ibérica in Barcelona hergestellt. Der NV200 Vanette dagegen rollt im Shōnan-Werk des Herstellers Nissan Shatai vom Band.

Ab dem Modelljahr 2020 werden nur noch die elektrisch getriebenen e-NV200 hergestellt und vertrieben, die Verbrenner-Versionen sollen bis dahin eingestellt werden.

Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der NV200 wird in insgesamt drei Ausstattungsvarianten angeboten. Die Linien Comfort und Premium sind für alle Karosserievarianten erhältlich, lediglich die Variante Pro ist ausschließlich dem Kastenwagen vorbehalten und bietet den geringsten Umfang.

Motorisierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

NV200 1.6 1.5 dCi 90 1.5 dCi 110
Bauzeitraum: seit 2009 seit 2012
Motortyp: Vierzylinder-Ottomotor in Reihenbauart, 16V (DOHC) Vierzylinder-Dieselmotor in Reihenbauart mit Common-Rail-Einspritzung, 8V (SOHC)
Hubraum: 1598 cm³ 1461 cm³
max. Leistung bei min−1: 81 kW (110 PS)/6000 66 kW (90 PS)/4000 81 kW (110 PS)/4000
max. Drehmoment bei min−1: 153 Nm/4400 200 Nm/2000 240 Nm/2000
Antriebsart: Frontantrieb
Getriebe: 5-Gang-Schaltgetriebe 6-Gang-Schaltgetriebe
Beschleunigung, 0–100 km/h: 12,7 s
Höchstgeschwindigkeit: 165 km/h 158 km/h 169 km/h
Kraftstoffverbrauch
auf 100 km (kombiniert):
7,2 l Super 5,0–5,1 l Diesel 4,9 l Diesel
CO2-Emission, kombiniert: 166 g/km 131–133 g/km 130 g/km
Abgasnorm: Euro 5

Taxi in New York[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nissan NV200

Der Nissan NV200 (in dieser Ausführung deutlich alias Nissan Evalia) wurde im Mai 2011 von der New York Taxi and Limousine Commission (TLC) als Standardtaxi für New York City ausgewählt. Von Ende 2013 an werden für die folgenden zehn Jahre etwa 13.000 Fahrzeuge des Typs NV200/Evalia als Taxis eingesetzt werden.[2] Diese werden in Mexiko produziert, die Stoßfänger sind in Wagenfarbe und die Fahrzeuge bieten einige weitere Besonderheiten, wie ein Glasdach und zwei USB-Anschlüsse im Fond.[3]

e-NV200[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schnittmodell mit Blick auf den Motorraum des e-NV200
Das Laden eines e-NV200 mit einem Typ 1-Stecker

Seit 2013 wird der Nissan NV200 auch als Elektroauto sowohl als Kastenwagen e-NV200 als auch als 5- und 7– sitziger Kleinbus e-NV200 Evalia angeboten. Für die Produktionsstätte in Barcelona investierte Nissan rund 100 Millionen Euro. Bis zum Modelljahr 2017 war das Fahrzeug mit dem gleichen Lithium-Ionen-Akkumulator wie der Nissan Leaf mit 24 kWh ausgerüstet, was eine Reichweite von rund 170 km ermöglicht. 2018 wurde die Kapazität um 60 % auf 40 kWh erhöht. Dies erlaubt nach Angaben des Herstellers eine Reichweite von 275 km im Stadtverkehr.[4] Der e-NV200 kann über einen Typ 1-Stecker sowie über den CHAdeMO-Anschluss geladen werden. Beide Anschlüsse befinden sich hinter einer hochklappbaren Blende an der Fahrzeugfront.

Sterne im Euro-NCAP-Crashtest (2014)[5] Crashtest-Stern 3.svg

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modell e-NV200
Motor Wechselstrom-Sychron-Elektromotor
Max. Leistung 80 kW / 109 PS bei 3008–10.000/min
Max. Drehmoment 254 Nm bei 0–3008/min
Höchstgeschwindigkeit 123 km/h
Getriebe Konstantübersetzung
Beschleunigung (0–100 km/h) 14,0 s
Batteriekapazität 24 kWh / 40 kWh
Reichweite 170 km / 275 km

Mitsubishi Delica D:3 seit 2011, Chevrolet City Express ab 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Rahmen von Verträgen zur gegenseitigen Belieferung von Nutzfahrzeugen, wird der NV200 in Asien mittels Badge-Engineering seit 2011 von Mitsubishi Motors als Mitsubishi Delica D:3 angeboten. Im Mai 2013 schloss Nissan einen Vertrag mit General Motors. Danach produziert Nissan ebenfalls mittels Badge-Engineering den NV200 als Chevrolet City Express, den Chevrolet seit 2014 in den USA und Kanada verkauft.

Ashok Leyland Stile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch das Joint Venture von Ashok Leyland und Nissan wurde der NV200 von 2013 bis 2015 im gemeinsamen Werk Ashok Leyland-Nissan Pvt. Ltd. bei Chennai in Indien als Ashok Leyland Stile produziert. Erhältlich war das Fahrzeug hier nur als Sieben- oder Acht-Sitzer Minivan mit dem Renault-Nissan 1,5-Liter Dieselmotor mit 75 und 136 PS. Auch als Erdgasfahrzeug hatte der in der Ausstattung an den Nissan Evalia angelehnte Van ursprünglich erhältlich sein sollen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nissan NV200 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Van of the Year 2010. In: Auto Bild, 18. November 2009, aufgerufen am 21. Juni 2010.
  2. Tom Grünweg: Nissan-Einsatz in Manhattan. In: Spiegel Online. 5. Mai 2011, abgerufen am 22. August 2011.
  3. New York bekommt neue Taxen. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 8. April 2012.
  4. Nissan: fahrzeuge/neuwagen/e-nv200/reichweite-aufladen Internetauftritt des Herstellers. Abgerufen am 24. Februar 2019.
  5. Ergebnis des Nissan e-NV200 Evalia beim Euro-NCAP-Crashtest 2014