Cheylard-l’Évêque

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cheylard-l’Évêque
Cheylard-l’Évêque (Frankreich)
Cheylard-l’Évêque
Region Okzitanien
Département Lozère
Arrondissement Mende
Kanton Langogne
Gemeindeverband Haut Allier
Koordinaten 44° 44′ N, 3° 39′ OKoordinaten: 44° 44′ N, 3° 39′ O
Höhe 1.055–1.491 m
Fläche 29,64 km2
Einwohner 64 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 2 Einw./km2
Postleitzahl 48300
INSEE-Code
Website http://le.cheylard48.free.fr/

Dorfansicht

Cheylard-l’Évêque ist eine französische Gemeinde mit 64 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Lozère in der Region Okzitanien.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ortschaft liegt auf einem Hochplateau, nördlich des Gebirgsmassivs des Mont Lozère, in den nördlichen Cevennen. Die Flüsse Allier und Chassezac entspringen in der Nähe.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Maria Himmelfahrt (Église Notre-Dame-de-l’Assomption)
  • Kapelle Unserer Lieben Frau aller Gnaden (Chapelle Notre-Dame-de-Toutes-Grâces)
  • ehemalige Zisterzienserinnenabtei Mercoire
Ehemalige Abtei Mercoire

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cheylard-l’Évêque – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien