Chicago Electric Vehicle Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chicago Electric Vehicle Company
Rechtsform Company
Gründung 1899
Auflösung 1901
Sitz Chicago, Illinois, USA
Leitung
  • William G. Beale
  • Edward L. Brewster
  • Samuel Insull
Branche Automobile

Chicago Electric Vehicle Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

William G. Beale, Edward L. Brewster und Samuel Insull gründeten im Frühjahr 1899 das Unternehmen. Der Sitz war in Chicago in Illinois und die Fabrik in Faribault in Minnesota. Sie begannen mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Chicago Electric. 1901 endete die Produktion.

Das Unternehmen darf nicht mit der Chicago Electric Motor Car Company verwechselt werden, die ein paar Jahre später ebenfalls in Chicago tätig war.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot standen Elektroautos. Beabsichtigt waren Fahrzeuge mit den Aufbauten Runabout, Brougham, Dogcart sowie Taxis. Tatsächlich entstanden nur Taxis. Einige wurde in Chicago eingesetzt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 304 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 304 (englisch).